Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Feuer entpuppte sich als Fehlalarm !

Lüneburg. Der Fund einer amerikanischen Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg in Kaltenmoor sorgte für einen Großeinsatz (17. April 2019), die "dicken" Rauchwolken einen Tag später kurz nach 19.00 Uhr über Lüneburgs größtem Stadtteil verunsicherte einige Anwohner. Sie riefen die bekannte Nummer 112 an. Die Freiwillige Feuerwehr Lüneburg-Mitte rückte unverzüglich mit einem Hilfeleistungs-Löschgruppen-Fahrzeug Richtung Vereinsgelände der Lüneburger SV aus. Kurz nach der Ankunft stellte sich heraus: Fehlalarm ! Denn der Qualm war das Ergebnis des genehmigten Osterfeuers des Sportvereins an der Schützenstraße 31 (18. April 2019). (jb)

Bilderbuchwetter und prima Stimmung

23. Osterfeuer zum dritten Mal am Gründonnerstag fand guten Anklang

Von Jens Burmester 

Lüneburg. Kämpften die LSV-Verantwortlichen im vergangenen Jahr noch um die Ausrichtung des Events aufgrund schlechten Wetters, waren sie diesmal auf der Sonnenseite ihres Lebens: Bilderbuchwetter und prima Stimmung beim inzwischen 23. Osterfeuer sorgten in der Vorstandsetage des achtgrößten Lüneburger Stadtvereins für fröhliche Gesichter (18. April 2019). LSV-Vize und "ehrenamtlicher Vereinswirt" Wolfgang ("Wolle") Niewerth hatte alles fest im Griff, der Aufbau war maßgeschneidert, die "Grill-Crew" stand Gewehr bei Fuß, und last but not least gab´s flotte Rhythmen vom CD-Player. Dazu trafen sich Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte, Verwandte zu einigen Stunden der Gemütlichkeit, sie plauderten über Privates, gesellschaftliche Themen und sportlichen Ereignissen auf dem Vereinsgelände. Ein kleines, aber feines mit Tischen und Bänken ausgestattetes Zelt nutzten viele, um ihren Small-talk fortzusetzen oder das Gegrillte in Ruhe zu genießen.

Geschäftsstellen-Leiterin und Sozialwartin Petra Bahlinger und ihr Mann Torsten Bahlinger (Beisitzer) sowie Schatzmeister Dietmar Herres bildeten das Team für das Kulinarische und Flüssige. Zur Auswahl standen Thüringer, Krakauer, Pferdewurst, Puten- und Nackensteak jeweils im Brötchen sowie Scampi-Spieß, alkohol- und alkoholfreie Getränke. Da gab´s reichlich zu tun, und bei super Wetter machte es noch einmal soviel Spaß. Um 19.00 Uhr entzündete "Wolle" das Feuer, das auch gleich lichterloh brannte. Als die Glut nach Stunden so langsam erlosch, war noch eine Brandwache bis in die frühen Morgenstunden im Einsatz.

Alle zeigten sich zufrieden und können jetzt das Osterfest im Kreise der Familie bei herrlichem Wetter genießen. Frohe Ostern !