Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Fußball-Legenden auf einen Streich

Von Jens Burmester

Thomasburg / Lüneburg. Fünf auf einen Streich, dazu noch dem runden Leder seit Jahrzehnten verbunden und heute immer gern gesehene Kultfiguren auf hiesigen Fußballplätzen in Hansestadt und Landkreis Lüneburg: Dieter Harneit, Jürgen Karges, Manfred Schestak, Manfred Schwenk und Otto Frahm. Dieses Quintett verbindet nur eines: Der Fußball. Auch wenn sie nicht mehr aktiv im Spielgeschehen mitmischen, genießen sie, wann immer es ihnen ihre Zeit erlaubt, den heutigen Fußball live zu inspizieren.

Und dieses Bild hat wahrlich Seltenheitswert. Beim Auswärtsspiel der 1. Fußball-Herrenmannschaft der Lüneburger SV beim Thomasburger SV (3. November 2019) war es dann soweit: Ohne Absprache gaben die Fünf ein Stelldichein am Spielfeldrand und verfolgten akribisch die unterhaltsame Partie der beiden Teams in der 1. Kreisklasse.

Im Einzelnen:

  • 1997 übergab der damals 58-jährige Jürgen Karges nach 25 erfolgreichen Jahren als Trainer (u. a. LSK II, TuS Neetze, TSV Auetal) das Kommando an Kurt-Werner-Körtge. Zuletzt war Jürgen Karges fünf Jahre bei der LSV tätig und führte das Team aus der Bezirksklasse bis in die Landesliga.
  • Dieter Harneit (TuS Neetze) nahm die Auszeichnung "Schiedsrichter des Jahres 2012" entgegen und agierte lange als Unparteiischer auf Bezirksebene. Er war maßgeblich am Aufstieg des TuS Neetze in die Bezirksklasse vor 55 Jahren beteiligt und pfiff mehr als 50 Jahre. Heute ist er noch als Schiedsrichter-Beobachter aktiv. Mitte bis Ende der 1970er-Jahre spielte er sogar Tischtennis.
  • LSV-Ehrenvorsitzender Manfred Schestak gehört seit 1954 dem derzeit achtgrößten Stadtverein an und ist seit dieser Zeit mit Leib und Seele dem Fußball verbunden. Jugendtrainer war er von 1960 bis 1963, acht Jahre Fußballobmann (1965 bis 1972), viele Jahre aktiver Spieler, Jugendleiter, Sponsor und von 1999 bis 2009 Vorsitzender der Lüneburger SV.
  • Manfred Schwenk trat in den 1950er-Jahren dem Hagener Sportverein (HSV) bei, der 1949 gegründet wurde. Die Fußball-Karriere war somit geebnet. Als 28-Jähriger erlebte er die Gründung der Lüneburger SV aus der Fusion Freie Sportvereinigung Lüneburg (FSL) und HSV 1971 mit. Manfred Schwenk kickte in der ersten Fußball-Herrenmannschaft des Hagener SV unter dem damaligen Trainer Hans-Burkhard Stolle und spielte sogar 1984 im Altherren-Team der LSV. Heute gehört Manfred Schwenk zum Organisations-Team der Senioren-Freizeit-Abteilung der Lüneburger SV, die am 12. Dezember 2007 nach dem Rückzug von LSV-Urgestein Fritz Siebers in jüngere Hände gelegt wurde.
  • Otto Frahm mit seinen heutigen 92 Jahren war der erste Kassenwart (1971 bis 1976) seit Gründung der LSV aus der Fusion FSL und HSV. Etwa Ende der 1950er-Jahre war er viele Jahre für die Finanzen bei der FSL zuständig. Bereits im Januar 1962 wurde der damalige Handelsvertreter Otto Frahm auf der Jahreshauptversammlung (FSL) zum 2. Vorsitzenden gewählt. Er bekam 1963 die FSL-Nadel in Silber und war mit dem 1964 zum 1. Vorsitzenden gewählten Herbert Thiering (FSL) befreundet. Da Otto Frahm nie aktiv spielte, ist er bis heute dem Fußball stets verbunden und ein großer Gönner dieser Ballsportart.