Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

"Ich back mir einen Schwiegersohn"

Tagesfahrt von 50 "Oldies" ins Backtheater Walsrode

Die erste Tagesfahrt (14. März 2012) in diesem Jahr hatte es in sich: Nicht nur, dass 50 "Oldies" dabei waren, nein, beim Besuch des Backtheaters im HeideBackHaus Walsrode (Amateur-Theater) ging´s wahrlich hoch her. Während der Aufführung der Handwerkskomödie "Ich back mir einen Schwiegersohn" wurde kurzerhand noch ein Pastor gesucht. LSV-Mitglied und Mundharmonikaspieler Peter Schlüter vom Trio "Die 3 Fidelen der LSV" schlüpfte rasch in das Ornat des Geistlichen und zeigte seine schauspielerischen Qualitäten. Beifall vom Publikum.

Übrigens: Neben dem Lustspiel gab es eine reichhaltige Kaffeetafel, dazu eine Tombola mit Verlosung und eine rasante Musikshow mit "Heide Bernie".

Doch bevor das Backtheater aufgesucht wurde, nahmen die Senioren eine Kerzenfabrik unter die Lupe und staunten nicht schlecht. In der Waldgaststätte "Eckernworth" genossen alle die kulinarischen Köstlichkeiten. Ein toller Tag voller Lachen, der den Alltag mal wieder vergessen ließ.

 

Wenn die Stimmung überschwappt

60 "Oldies" genießen die fünfte Jahreszeit - Erbstorfer Harmonikanten heizen ein

 

jb Lüneburg. Eine Woche vor dem kalendarischen Aschermittwoch herrschte bei den 60 "Oldies" wie gewohnt zur fünften Jahreszeit im festlich geschmückten Versammlungsraum des Vereinsheimes ausgelassene Fröhlichkeit. Die karnevalistische Stimmung (15. Februar 2012) unter dem Motto "LSV, helau" schwappte restlos über. Fast alle Senioren hatten sich prächtig kostümiert, ließen es sich mächtig gut gehen und bekamen von den weit über die Kreisgrenzen Lüneburgs hinaus bekannten Erbstorfer Harmonikanten musikalisch einen "eingeschenkt".

Das Quintett, seit 23 Jahren Garant für Volksmusik, Schlager und Seemannslieder heizte passend an diesem Tag mit klassischen Karnevalsliedern wie "Der schönste Platz ist immer an der Theke", "Es war einmal ein treuer Husar" oder "Wer soll das bezahlen" ein und sorgte somit für prima Stimmung. Dazu gab´s Schunkellieder, und alle machten mit.
Ob die Polka "Marianka" oder "Die Fischerin vom Bodensee", das Repertoire der Musikgruppe war unerschöpflich. Und: Manche sangen mit. LSV-Mitglied Gustav Bleich stieg in die "Bütt" und ließ einen Kracher nach dem anderen los. Insbesondere die Politik wurde aufs Korn genommen, "jeder" bekam sein Fett weg. Kurzum: Nicht nur in der rheinischen Hochburg steht der Kessel unter Dampf, auch die Norddeutschen sind karnevalserprobt. Helau !

 

Zum Auftakt Kaffeeklatsch und Bingo

jb Lüneburg. 55 "Oldies" trafen sich zum Auftakt des Jahres 2012 bei Kaffeeklatsch und Bingo im Versammlungsraum (25. Januar 2012). Das Wirtepaar Iris und Jürgen Obrecht kredenzte lecker belegte Brötchen, Butterkuchen, Kaffee, Tee oder andere Getränke.

Fritz Juschkus vom Organisations-Team begrüßte seine "Truppe", wünschte nachträglich ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr. Gleichzeitig wies der frühere NFV-Kreisvorsitzende auf das närrische Treiben am 15. Februar hin.

Danach wurde eifrig Bingo gespielt, alle hatten mächtig Spaß und fühlten sich in vertrauter und familiärer Runde pudelwohl.

 

Besinnliche Stunden bei Kerzenschein

Weihnachtsfeier mit 66 "Oldies" - Mehr Tombola-Preise als 2010

jb Lüneburg. Besinnliche Stunden bei Kerzenschein, einem liebevoll dekorierten Adventskranz, dazu festlich gedeckte Tische die mit Äpfeln, Tannenzweigen, selbstgebastelten Weihnachtsbäumen und Nüssen verziert waren - 66 "Oldies" ließen es sich auf der traditionellen Weihnachtsfeier (7. Dezember 2011) für einige Stunden so richtig gut gehen.

Das Organisations-Team mit Fritz Juschkus, Marlies Gienke und Manfred Schwenk sorgte wieder einmal für anheimelnde Stimmung, eine große Tombola mit 20 Preisen mehr als 2010 hatte es in sich, und das Trio "Die Fidelen Drei" spielte Weihnachtslieder wie "O du fröhliche", "Es ist für uns eine Zeit angekommen", "Süßer die Glocken nie klingen" oder zum Abschluss der Weihnachtsklassiker "Stille Nacht, heilige Nacht". Und alle sangen kräftig mit.

Zwischendurch gab Juschkus einen kurzen Abriss zu den Veranstaltungen 2012, der Flyer wird in Kürze an die Senioren verteilt.

Anschließend wurden "Die Fidelen Drei" (Jürgen Kubisch, Christian Gern und Peter Schlüter) mit einem kleinen Präsent für ihr musikalisches Engagement in der Abteilung geehrt.

 

Keine Dudelei auf dem Dudelsack

Wendisch Everns Gemeindedirektor überraschte beim Grünkohl-Essen

 

jb Lüneburg. Das Organisations-Team ist bei seinen Veranstaltungen immer für eine Überraschung gut. Beim Grünkohl-Essen (9. November 2011) wurde vom Wirte-Team um Jürgen Obrecht nicht nur das typische Wintergemüse mit Kartoffeln, Bregenwurst und Kasseler serviert, als "Nachschlag" gab´s von Juschkus & Co. einen besonderen Ohrenschmaus: Klänge aus dem Dudelsack.
Perfekt beherrschte Rainer Sievers (Foto), erster Samtgemeinderat Ostheide und Wendisch Everns Gemeindedirektor, das schottische Instrument. Er kam im original Schottengewand ("unter dem Schottenrock war gar nichts") und blies kräftig in die Sackpfeife. Seit 16 Jahren spielt Sievers die Bockpfeife, und es war keine Dudelei im Klubheim. Applaus von den 56 "Oldies".

(Foto: A/jb)