Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Geschichte der Ringer-Abteilung

Gründung der Abteilung

1. Februar 1998

Gründer der Abteilung

Cheftrainer Wladimir Chudjakow, Manager Viktor Mosmann, Organisationsleiter Helmut Woiski

Wie entstand die Ringersparte ?

Die Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Kaltenmoor war auf der Suche nach einem Verein. Zwischen den Stadtteilen Neu Hagen und Kaltenmoor liegt die LSV, und so nahm die Awo Kontakt mit uns auf, genauer gesagt, mit Günter Dammann, der 1998 Vereinsmitglied war und beste Verbindungen zu Sport, Politik und Wirtschaft hatte. Dammann war bereits von 1990 bis 1992 LSV-Vize, von 1994 bis 2001 stellvertretender Landrat, "Motor" für das Bundesprogramm "Sport gegen Gewalt" (2001) und Stützpunktleiter für Integration von 2004 bis 2007.

 

Warum Ringen bei der LSV ?

Durch dieses Sportangebot können u. a. Aussiedler eine ihnen vertraute Sportart ausüben.

Welche Vereine bieten Ringen in und um Lüneburg an ?

Nur die LSV. Der Klub an der Schützenstraße 31 ist der Einzige in Stadt und Landkreis Lüneburg.

Welcher Verband ist zuständig ?

Niedersächsischer Ringer-Verband (NRV). Dem NRV gehören derzeit 16 Vereine an.

Sitz des Niedersächsischen Ringer-Verbandes

Wilhelmshaven

Homepage des NRVs:

www.ringen-niedersachsen.de

 

Voraussetzung für die Mitgliedschaft im NRV

Mitglied im Deutschen Ringer-Bund e. V. (DRB)

Sitz des Deutschen Ringer-Bundes e. V.

Dortmund (seit dem Jahr 2000). Davor: Frankfurt / M. und Schifferstadt

Mitgliederzahl im Gründungsjahr 1998

20

Mitgliederzahl im Jahr 2013

21

Trainingszentrum

Sporthalle Kaltenmoor (Graf-Schenk-v.-Stauffenberg-Str. 1)

 

Ringen, was ist das ?

Der Ringkampf gehört zu den ältesten Sportarten der Welt und wurde im Jahr 708 v. Chr. in die Olympischen Spiele der Antike aufgenommen. Anders als heute wurde damals ausschließlich im Stand gerungen.

Intensives Training für die Rücken- und Nackenmuskulatur sind besonders wichtig. Salonfähig wurde Ringen in Deutschland durch Wilfried Dietrich (* 14. Oktober 1933, gestorben: 2. Juni 1992), dem von 1951 bis 1977 30 Deutsche Meisterschaften gelangen. Als unumstrittener Ringer-König avancierte er 1972 bei den Olympischen Sommerspielen in München, als er einen spektakulären Schultersieg gegen den amerikanischen 198-kg-Koloss Chris Taylor (gestorben: 1979) gelang. Dietrich blieb jedoch ohne Medaille. 1977 beendete der "Kran von Schifferstadt" seine sportliche Laufbahn.

Griechisch-römischer Stil

Im griechisch-römischen Stil sind nur Griffe bis zur Gürtellinie erlaubt, der Einsatz der Beine ist dabei verboten.

Freistilringen

Beim Freistilringen gilt der gesamte Körper, vom Kopf bis zu den Füßen, als Angriffsfläche. Dies gilt im Stand- wie auch im Bodenkampf.

Mattengröße (Training)

12 mal 12 Meter

Mattengröße (Wettkampf)

9 mal 9 Meter

Jüngstes Mitglied im Gründungsjahr 1998

Dima Heinbichner (12 Jahre / 41 kg)

1. Turnier auf Landesebene

Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Wilhelmshaven

Erster Niedersachsenmeister (Mai 1999)

Artur Neumann (8 Jahre / 45 kg) bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Achim

Juli 1999

Alexander Nisen belegt in der Klasse bis 37 kg den ersten Platz beim 26. internationalen "Klaus-Prieser"-Turnier (griechisch-römisch) in Achim.

November 1999

Acht Medaillen beim Freistil-Turnier um den "Volksbank"-Pokal in Wilhelmshaven für: Alexander Nisen (1.), Viktor Witmer, Artur Neumann, Doris Felk (alle 2.); Albert Heck, Eugen Iwanenko (beide 3.); Erna Heck (4.) und Sergeij Ott (5.).

Außerdem holt Alexander Nisen die Silbermedaille beim internationalen Turnier im griechisch-römischen Stil um den "Goldstadt"-Pokal in Pforzheim (Baden-Württemberg).

Highlight 1999

Teilnahme am "Baltic"-Cup - Hanse-Treffen in Tartu (Estland)

Februar 2000

Jury Ryll wird in Wilhelmshaven Landesmeister der C-/D-Junioren bis 41 kg (griechisch-römischer Stil)

28. Oktober 2000

Unter dem Motto "Wir über uns" kann man hinter die LSV-Kulissen schauen. Die Ringersparte stellt ihr Sportprogramm vor. Der amtierende Niedersachsenmeister Artur Neumann demonstriert unter der Leitung von Cheftrainer Wladimir Chudjakow Freistilringen und griechisch-römisch.

Das Jahr 2001

Projekt "Sport gegen Gewalt" als Vereinsmotto. 300 Jugendliche aus 26 Nationen gehören dem Klub an, davon 26 Mattenkämpfer.

November 2001

Alexander Nisen (54 kg) gewinnt beim internationalen "Goldstadt"-Pokal in Brötzingen (Stadtteil von Pforzheim).

April 2002

Waldemar Saperow nimmt an der Deutschen Meisterschaft im griechisch-römischen Stil in Herdecke (bei Dortmund) teil. Dort erreicht der 17-jährige in der A-Jugend das Finale und wird abschließend Zehnter.

Januar 2003

Dietrich Schwabenland (55 kg) und Sergeij Ott (50 kg) räumen bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Achim kräftig ab. Weitere sieben Mattenkämpfer sind erfolgreich.

Februar 2003

Platz drei für Sergeij Ott, Dietrich Schwabenland als Vierter, Platz fünf für Jury Brauer und Sechster Alexander Nisen - die Ergebnisse bei der Norddeutschen Meisterschaft (griechisch-römisch) in Hamburg.

März 2003

Erste Plätze für Gusein Isaev, Alexander Kamercel und Alexander Nisen beim internationalen "Petermännchen"-Pokal in Schwerin.

April 2003

Freundschafts-Turnier gegen den RV Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern): Im Freistil gewinnt Anton Serg (22 kg), im griechisch-römischen Stil Alexander Tropmann (38 kg).

Mai 2003

Alexander Tropmann (38 kg) gewinnt in seiner Gewichtsklasse bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Wilhelmshaven. Zweiter wird Gusein Isaev (28 kg).

29. September 2003

Stadtteilfest Kaltenmoor mit Spiel, Sport und Unterhaltung. Schaukämpfe der Ringer-Spezialisten.

Oktober 2003

Vier erste Plätze, jeweils einen zweiten, dritten und fünften Platz beim "Tollense"-Pokal in Neubrandenburg. Alexander Nisen (63 kg) gewinnt im griechisch-römisch, Artur Neumann (63 kg) im Freistil.

Dezember 2003

Alexander Nisen (69 kg) und Oleg Oborovski (29 kg) belegen jeweils den ersten Platz im Freistil beim "Hanse"-Pokal in Hamburg.

Januar 2004

Platz sechs in der Vereinswertung unter 19 teilnehmenden Klubs bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Wilhelmshaven.

Februar 2004

Einmal Silber und zweimal Bronze - die Ausbeute bei der Norddeutschen Meisterschaft im griechisch-römischen Stil in Hamburg. Schaffen den Sprung aufs Treppchen: Alexander Kamercel (Silber), Dietrich Schwabenland und Artur Neumann (beide Bronze).

16. bis 18. April 2004

Alexander Nisen und Dietrich Schwabenland fahren zur Deutschen Meisterschaft nach Viernheim (Stadtrand von Mannheim).

Mai 2004

Alexander Tropmann wird in Salzgitter Landesmeister in der E-Jugend (bis 50 kg), Robert Litau (50 kg) und Eugen Oborovski (34 kg) erreichen zweite Plätze.

Juni 2004

Alexander Tropmann (50 kg) und Gusein Isaev (31 kg) siegen beim "Klaus-Prieser"-Turnier (griechisch-römisch) in Achim.

Seit kurzem profitiert die Sparte vom Bundesprogramm "Integration durch Sport", für das Günter Dammann (Abteilungsleiter) vom Landessportbund (LSB) als Stützpunktleiter eingesetzt ist. Ein Projekt, dass sich vor allem an Spätaussiedler richtet. Bei der LSV bilden sie das Gros der Ringer.

31. Juli 2004

"Sport und Spiel in Hagen" ist der Titel im Stadtteil Neu Hagen zwischen dem Vereinsgelände und dem Schützenverein Hagen v. 1925 e. V. als Nachbarverein. Die Mattenkämpfer zeigen den Besuchern Kostproben ihres Könnens.

Februar 2005

Einen dritten Platz in der Vereinswertung belegen die Aktiven bei der Landeseinzelmeisterschaft der C-/D-Jugend (griechisch-römisch) in Wilhelmshaven.

20. August 2005

Neu Hagen feiert das Stadtteilfest rund um die Paul-Gerhart-Kirche. Die Matten-Matadore zeigen ihre Klasse.

November 2005

Ruslan Faber, Zair und Zaid Magomedov (alle 1.), Daniel und Abdulla Gereev (beide 2.) und Gusein Isaev (3.) sind die erfolgreichen Ringer beim 4. "Hanse"-Pokal für D- und A-Junioren beim SC Roland Hamburg.

Januar 2006

Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Salzgitter: Dietrich Schwabenland (55 kg), Daniel Gereev (50 kg), Zair Magomedov (38 kg), Ruslan Faber (34 kg / alle 1.); Musa Bisultanov (84 kg), Johann Ermantraut (46 kg / beide 2.); Dietrich Schwabenland (60 kg), Gusein Isaev (38 kg / beide 3.), Ilja Safonov (69 kg), Nico Merzijakow (63 kg / beide 4.) und Abdulla Gereev (5. / 31 kg).

Februar 2006

Zaid Magomedov, Gusein Isaev und Dietrich Schwabenland kehren mit einer goldenen und zwei Silbermedaillen von der Norddeutschen Freistil-Meisterschaft in Torgelow (bei Greifswald) zurück.

Dietrich Schwabenland, Zair Magomedov, Ruslan Faber und Daniel Gereev stehen ganz oben auf dem Treppchen (griechisch-römisch) in Oldenburg / Old.

6. Mai 2006

Teilnahme am Freistil-Turnier beim befreundeten Klub RV Lübtheen in der Hans-Oldag-Halle in der Lindenstadt Lübtheen.

Juni 2006

Drei Vize-Landesmeister-Titel gewinnen die Mattenkämpfer beim Freistil-Turnier in Wilhelmshaven.

Leonid Safonov (31 kg) und Zair Magomedov (27 kg) holen Platz eins bei der Freistil-Landesmeisterschaft in Salzgitter.

15. Juli 2006

Stadtteilfest Kaltenmoor: LSV-Mattenkämpfer treten mit den Sportfreunden vom RV Lübtheen zum Vergleichskampf an.

26. August 2006

"Sport und Spiel in Hagen" ist der Titel der dritten Veranstaltung der LSV und des Schützenvereins Hagen von 1925 e. V. in Verbindung mit dem "Tag der Integration". Kostproben der Ringer.

September 2006

Niedersachsenmeister Zair Magomedov verteidigt seinen Titel bis 29 kg bei der Norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft beim RV Lübtheen.

Januar 2007

Die LSV stellt das beste Team des Landes. Mit vier Landesmeister-Titeln, sechs zweiten Plätzen und dem Sieg in der Mannschaftswertung kommen die Athleten vom Freistil-Turnier aus Salzgitter zurück. Landesmeister: Zagir Magomedov, Ruslan Faber, Vitalij Reisenhauer und Dietrich Schwabenland.

Februar 2007

Sechs Titel und Platz eins in der Teamwertung bei der Landesmeisterschaft (griechisch-römisch) in Wilhelmshaven. Titelträger: Zagir Magomedov, Ruslan Faber, Gusein Isaev, Zaid Magomedov, Vitalij Reisenhauer und Dietrich Schwabenland.

März 2007

Platz eins in der Mannschaftswertung bei der Norddeutschen Einzelmeisterschaft (griechisch-römisch) in Hamburg.

Mai 2007

Wladimir Chudjakow (54), Gründer der Ringer-Abteilung, erhält die NRV-Ehrennadel in Bronze und eine Urkunde. Er gehört dem Verband seit zehn Jahren an.

Juni 2007

34. "Klaus-Prieser"-Turnier (griechisch-römisch) in Achim: Leonid Safonov (31 kg), Rudolf Miller ( 23 kg / beide 1.); Abdulla Gereev (2. / 34 kg) und Axel Ermantraut (3. / 34 kg).

September 2007

Zwei Nord-Titel bei der Freistil-Einzelmeisterschaft des Nachwuchses in Kiel: Maik Weißhaar (25 kg) und Robert Miller (23 kg) gewinnen.

Oktober 2007

Die LSV ist mit der Ausrichtung der Landeseinzelmeisterschaft der E-Jugend und offenen weiblichen Jugend am Sonnabend, 17. Mai 2008, in der Hansestadt Lüneburg vom NRV beauftragt worden.

November 2007

Zwei russische Ex-Meister im Doppelpack: Anatoli Babaiants (67), russischer Freistil-Meister von 1963 ist Co-Trainer von Wladimir Chudjakow (russischer Meister im griechisch-römisch von 1974). Babaiants trainiert die Freistil-Spezialisten.

Januar 2008

Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Salzgitter: Dietrich Schwabenland (55 kg), Ruslan Faber (42 kg) und Leonid Safonov (34 kg) belegen jeweils erste Plätze.

Februar 2008

Dietrich Schwabenland und Ruslan Faber gewinnen bei der Norddeutschen Meisterschaft im Freistil in Hamburg.

Für vorbildliche Jugendarbeit wird die Ringersparte mit dem "Karl-Volmer"-Ehrenpokal (Wanderpokal) auf dem NRV-Verbandstag in Neustadt a. Rbg. (bei Hannover) ausgezeichnet. Verbands-Vize Burkhard Haberland (Achim) überreicht den Cup an Cheftrainer Wladimir Chudjakow.

April 2008

Der NRV gibt jetzt bekannt, dass der Verbandstag 2009 am Sonntag, 22. Februar, um 10 Uhr im LSV-Vereinsheim stattfindet.

17. Mai 2008

Freistil-Landeseinzelmeisterschaft der E-Jugend und offenen weiblichen Jugend in der Sporthalle Kaltenmoor. Erstmals Ausrichter: Lüneburger SV. Veranstalter: NRV. 21 Aktive, 62 Kämpfe in acht Gewichtsklassen (siehe Artikel "Mini-Matten-Matadore der Hansestadt in Top-Form").

Juni 2008

35. "Klaus-Prieser"-Turnier (griechisch-römisch) in Achim. Platz eins in der Altersklasse E-Junioren unter 15 teilnehmenden Klubs aus Deutschland, Belgien, Dänemark und den Niederlanden.

13. September 2008

Norddeutsche Freistil-Einzelmeisterschaft der D-/E-Junioren beim befreundeten Klub RV Lübtheen. Die Platzierungen: Leonid Safonov (38 kg), Dennis Rilke (23 kg), Slawa Rodko (21 kg / alle 1.); Maximilian Möller (63 kg), Arbi Fadzujev (34 kg / beide 2.); Maik Weißhaar (4. / 27kg); Daniel Petrusenko (5. / 23 kg); Phillip Schröder (6. / 42 kg). Insgesamt nehmen 93 Aktive aus 15 Vereinen (Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen und Niedersachsen) teil. 132 Kämpfe werden in 12 Gewichtsklassen ausgetragen.

9. November 2008

7. "Hanse"-Pokal des SC Roland Hamburg. LSVer Leonid Safonov ringt am besten. Unter den 120 Teilnehmern aus 16 Vereinen Hamburgs, Schleswig-Holsteins, Niedersachsens und Berlins wird der Zehnjährige als erfolgreichster Athlet im Sportzentrum Hamburg-Steilshoop mit einem Pokal, einer Medaille und Urkunde geehrt. Zudem setzt sich Safonov in der Gewichtsklasse bis 38 kg souverän gegen die D-Junioren-Konkurrenz durch. Das gute Abschneiden bei 150 Kämpfen in 18 Gewichtsklassen komplettieren: Maximilian Möller (1. / 63 kg), Arbi Fadzujev (34 kg), Maik Weißhaar (27 kg / beide 2.) und Erik Schulz (6. / 27 kg).

24. Januar 2009

Freistil-Landeseinzelmeisterschaft des KSV "Siegfried" Salzgitter: LSV-Matten-Matadore stellen vier Landesmeister: Musa Bisultanov (84 kg), Leonid Safonov (38 kg), Arbi Fadzujev (34 kg) und Dennis Rilke (25 kg). Vize-Landesmeister sind: Henrik Rilke (60 kg), Ilja Dolgih (54 kg), Rudolf Miller (28 kg). Die weiteren Ergebnisse: Maximilian Möller (3. / 76 kg); Waldemar Saperow (120 kg), Phillip Schröder (46 kg), Domenic Scherer (28 kg / alle 4.); Abdulla Gereev (42 kg), Georg Gaisler (28 kg / beide 5.); Robert Miller (6. / 28 kg). In der Mannschaftswertung belegen die LSVer von 12 teilnehmenden Vereinen aus Niedersachsen (insgesamt 100 Aktive) den zweiten Rang.

22. Februar 2009

Mit fünf ersten Plätzen, einem dritten Rang und dem Sieg in der Vereinswertung kehren die Ringer von der Niedersachsenmeisterschaft im griechisch-römischen Stil aus Wilhelmshaven zurück. Gold sichern sich Henrik Rilke (60 kg), Leonid Safonov (38 kg), Arbi Fadzujev (34 kg), Maik Weißhaar (28 kg) und Dennis Rilke (25 kg). Bronze erkämpft Zaid Magomedov. Dazu gibt es einen Wanderpokal für Platz eins in der Vereinswertung von zehn teilnehmenden Klubs.

8. März 2009

33. NRV-Verbandstag (10.00 Uhr) erstmals im Versammlungsraum des LSV-Vereinsheimes. 26 Delegierte aus den derzeit 16 NRV-Vereinen nehmen teil. LSV-Gastgeber sind: Manfred Schestak (1. Vorsitzender), Gloria Hyfing (2. Vorsitzende), Ralf Braun (Geschäftsführer), Jens Burmester (Schrift-, Presse- und Sozialwart sowie Integrationsbeauftragter). Als Gäste dabei: Hubert Meißner (Sportausschuß-Vorsitzender im Rat der Hansestadt Lüneburg) und Uwe Nehring (Quartiersmanager Stadtteil Kaltenmoor).

9. Mai 2009

Die Ringer-Junioren haben beim Freistil-Turnier in Osterholz-Scharmbeck abgeräumt. Den Titel in der E-Jugend sichern sich: Adam Isaev (25 kg), Slawa Rodko (23 kg) und Max Zwetzig (21 kg). Weitere Platzierungen: Ina Rilke (37 kg), Andrej Zwetzig (27 kg), Georgij Strauch (21 kg / alle 2.); Wladimir Zwetzig (32 kg), Nikita Artyukh (21 kg / beide 3.) und Georg Miller (4. / 21 kg).

16. Mai 2009

Fünf Ringer sammeln internationale Erfahrung bei einem Freistil-Turnier des Ostschweizerischen Ringer-Verbandes in Grabs (ca. 60 km von der deutsch-schweizerischen Grenze entfernt im Kanton St. Gallen gelegen). Für Furore sorgt Leonid Safonov (38 kg), der im Eröffnungskampf den Slowaken Michal Juniga in nur 20 Sekunden mit einem Kopf-Hüft-Schwung besiegt. Bester LSVer ist Slawa Rodko (22 kg) mit dem zweiten Rang, gefolgt von Arbi Fadzujev (35 kg) und Dennis Rilke (25 kg), die einen undankbaren vierten Platz belegen. Ohne Medaille kehrt Maik Weißhaar (8. / 30 kg) zurück.

6. und 7. Juni 2009

Drei Pokale für die ersten Plätze in der E- und D-Jugend und Rang drei in der Gesamtwertung - die Ergebnisse vom "Klaus-Prieser"-Turnier (griechisch-römisch) in Achim. In ihren Gewichtsklassen gewinnen Leonid Safonov, Dennis Rilke, Slawa Rodko und Nikita Artyukh.

12. September 2009

Leonid Safonov (42 kg) und Slawa Rodko (23 kg) sind die norddeutschen Freistil-Einzelmeister in Lübtheen. In der Vereinswertung belegt die LSV von 17 Vereinen aus Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Berlin, Bremen und Niedersachsen den zweiten Platz. Bevor es auf die Matten geht, wird ein Athletikwettbewerb in den Disziplinen Standweitsprung, drei Mal Zehn-Meter-Lauf und Klimmzüge durchgeführt. Beste Lüneburger sind Slawa Rodko (2.) und Dennis Rilke (3.).

15. November 2009

Leonid Safonov (42 kg) und Dennis Rilke (27 kg) gewinnen in ihren Gewichtsklassen beim 8. Hanse-Pokal des SC Roland Hamburg. Das gute Abschneiden komplettieren unter 120 Startern aus 17 Vereinen Norddeutschlands: Georg Gaisler (4. / 31 kg), Rudolf Miller (9. / 31 kg) und Robert Miller (5. / 29 kg).

23. Januar 2010

Mit drei Landesmeister-Titeln, zwei zweiten Plätzen und einem vierten Rang kehren wir von einem Freistil-Turnier aus Achim (bei Bremen) zurück. Landesmeister sind Musa Bisultanow (84 kg), Leonid Safonov (42 kg) und Arbi Fadzujev (38 kg). Zweite Plätze erkämpfen Ina Rilke (43 kg) und Nikolay Foot (38 kg), mit Rang vier muß sich Maik Weißhaar (34 kg) begnügen.

5. Februar 2010

Leonid Safonov und Arbi Fadzujev zeigen erstmals bei der Jugend-Sportler-Ehrung des Kreissportbundes Lüneburg in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Lüneburg wesentliche Techniken und Griffe im Freistil und Griechisch-Römisch. Folgende Mattenkämpfer sind mit einem Kristallwürfel ausgezeichnet: Leonid Safonov, Arbi Fadzujev, Robert Miller, Dennis Rilke, Ina Rilke, Slawa Rodko, Maik Weißhaar und Nikolay Foot. Es fehlen: Zaid Magomedov und Maximilian Möller.

6. Februar 2010

Musa Bisultanow (84 kg) ist norddeutscher Freistil-Champion. In Wilhelmshaven setzt sich der 37-jährige LSV-Mattenkämpfer gegen die Konkurrenz souverän durch. Auch die amtierenden Landesmeister Leonid Safonov (42 kg) und Arbi Fadzujev (38 kg) stehen in der Stadt am Jadebusen auf dem Treppchen: Beide sind norddeutsche Vizemeister. Insgesamt nehmen 120 Aktive aus 22 Vereinen Norddeutschlands teil.

10. April 2010

Die LSV stellt fünf Freistil-Landesmeister in Wilhelmshaven: Georg Gaisler, Rudolf Miller, Dennis Rilke, Slawa Rodko und Georgij Strauch.

8. Mai 2010

Mit Platz drei kehrt Arbi Fadzujev von der Norddeutschen Meisterschaft im griechisch-römischen Stil aus Hamburg zurück. Fünfter wird Musa Bisultanow.

5. und 6. Juni 2010

Fünf Mattenkämpfer belegen erstmals seit Jahren beim inzwischen 37. "Klaus-Prieser"-Jugendturnier im griechisch-römischen Stil in Achim (bei Bremen) gute Platzierungen: Die D-Junioren Nikita Artyukh (21 kg) und Georgij Strauch (23 kg) sichern sich in ihren Gewichtsklassen den Sieg. Arbi Fadzujev wird Vizemeister der B-Jugend (38 kg), Georg Miller freut sich über den zweiten Rang bei den D-Junioren (23 kg) und Dennis Rilke (C-Junioren / 28 kg) bekommt Bronze. Die weiteren Ergebnisse: 4. Max Zwetzig (D-Jugend / 23 kg), Rudolf Miller (C-Jugend / 31 kg), 5. Adam Isaev (C-Jugend / 31 kg), Georg Gaisler (C-Jugend / 34 kg), 7. Leonid Safonov (B-Jugend / 42 kg), 11. Robert Miller (C-Jugend / 31 kg) und 12. Wladimir Zwetzig (C-Jugend / 34 kg). In der Vereinswertung nehmen wir den vierten Platz ein.

11. September 2010

Die Gewichtsklasse 21 kg beherrschen sie souverän von 66 Teilnehmern aus 13 Vereinen bei der Norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft der D- / E-Jugend beim Ausrichter RV Lübtheen: Aleksej Chechel gewinnt vor seinem Bruder Nikolaj Chechel und den Drittplatzierten Nikita Artyukh.

In der 27 kg-Klasse steht Slawa Rodko auf dem Siegerpodest. Die weiteren Platzierungen: 3. Dennis Rilke (29 kg) und Georg Gaisler (34 kg), 5. Max Zwetzig, 6. Georgij Strauch (beide 25 kg), 9. Andrej Zwetzig (31 kg) und 10. Wladimir Zwetzig (34 kg).

In der Vereinswertung wird die LSV Zweiter.

Zuvor müssenen die Aktiven einen Athletikwettbewerb über sich ergehen lassen, der aus Klimmzüge, dreimal 10 Meter-Lauf, Aufrichten und Weitsprung besteht. Die Ergebnisse (Gewichtsklasse 21, 23, 25 kg): 2. Aleksej Chechel, 4. Nikolaj Chechel, 6. Max Zwetzig, 8. Georgij Strauch, 10. Nikita Artyukh; (Gewichtsklasse 27, 29, 31 kg): 2. Slawa Rodko, 3. Dennis Rilke; (Gewichtsklasse 34, 38, 42 kg): 11. Georg Gaisler.

1. Oktober 2010

Vladimir Nikulin ist neuer Co-Trainer. Der 57-jährige tritt die Nachfolge von Anatoli Babaiants an, der nach Hamburg wechselt.

14. November 2010

Arbi Fadzujev (42 kg), Dennis Rilke (29) und Slawa Rodko (27) sind die erfolgreichsten Mattenkämpfer beim 9. Hanse-Pokal des SC Roland Hamburg, holen Gold. Die Plätze vier und fünf gehen an Maik Weißhaar (34), Andrej Zwetzig (27), Aleksej Chechel (25), Georg Gaisler (34) und Adam Isaev (31). In der Mannschaftswertung werden die LSVer von 15 Teams Fünfte.

15. Januar 2011

Musa Bisultanow, Ina Rilke und Arbi Fadzujev holen Gold, Piyaphong Phromkambut wird Vierter bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Salzgitter.

29. Januar 2011

Musa Bisultanow (96 kg), Ina Rilke (49 kg), Arbi Fadzujev (42 kg) und Dennis Rilke (29 kg) gewinnen die Landeseinzelmeisterschaft im Griechisch-Römischen Stil bei Tura Oldenburg. Vereinswertung: Platz eins in der weiblichen Jugend sowie Platz fünf in der B- und C-Jugend.

9. April 2011

Erfolgreich kehren unsere Mattenkämpfer von der Freistil-Landesmeisterschaft aus Wilhelmshaven zurück. Die Ergebnisse (C-Jugend): 2. Nikolaj Chechel, 3. Aleksej Chechel (beide 24 kg); 1. Slawa Rodko, 2. Dennis Rilke (beide 28 kg); 6. Alexandr Bechtoldt (31 kg); 2. Georg Gaisler (36 kg); Vereinswertung Platz eins; (D-Jugend): 1. Nikita Artyukh, 3. Erich Demidov (beide 22 kg); 3. Artemiy Winschuh (24 kg); 2. Alexander Kromer, 3. Viktor Demidov (beide 26 kg); 1. Georgij Strauch, 2. Daniel Schaposchnik, 4. Daniel Markelov (je 28 kg).

7. Mai 2011

Ina Rilke (48 kg), Leonid Safonov und Arbi Fadzujev (beide 46 kg) werden norddeutsche Freistilmeister. Dennis Rilke (29 kg) wird bei der Veranstaltung des SC Roland Hamburg Zweiter, dritte Plätze belegen Musa Bisultanow (96 kg) und Piyaphong Phromkambut (50 kg).

21. Mai 2011

Musa Bisultanow (38) ist der erste deutsche Freistil-Vizemeister (Ringen) in der Vereinsgeschichte der Lüneburger SV. Bei den 14. German Masters in Salzgitter-Bad muß er fünf Kämpfe bestreiten. Vier davon gewinnt er souverän, das letzte und entscheidende Duell gegen den Türken Emre Yalcinkaya (KSV Eppelborn) verliert er mit 2:3 Wertungspunkten.

28. / 29. Mai 2011

38. internationaler "Klaus-Prieser-Turnier" (griechisch-römischer Stil) in Achim: Die Ergebnisse: 1. Slawa Rodko (28 kg / C-Jugend), Georgij Strauch (28 kg / D-Jugend), Nikita Artyukh (23 kg / D-Jugend), Erich Demidov (19 kg/ D-Jugend); 2. Arbi Fadzujev (46 kg / B-Jugend), Daniel Schaposchnik (28 kg / D-Jugend); 3. Piyaphong Phromkambut (50 kg / B-Jugend), Georg Gaisler (38 kg / C-Jugend), Andrej Zwetzig (34 kg / C-Jugend), Dennis Rilke (31 kg / C-Jugend); 4. Alexander Kromer (28 kg / D-Jugend), Viktor Demidov (25 kg / D-Jugend); 5. Leonid Safonov (46 kg / B-Jugend) und Artemiy Winschuh (25 kg / D-Jugend.

18. / 19. Juni 2011

Salzgitter-Pokal (Freistil). 1. Musa Bisultanov (84 kg / Männer), Leonid Safonov (46 kg / B-Junioren), Slawa Rodko (28 kg / C-Junioren), Georgij Strauch (28 kg), Viktor Demidov (25 kg / beide E-Junioren); 2. Erik Schulz (42 kg / C-Junioren), Daniel Schaposchnik (28 kg), Nikita Artyukh (23 kg), Erich Demidov (19 kg / alle E-Junioren); 3. Georg Gaisler (42 kg), Dennis Rilke (31 kg / beide C-Junioren), Artemiy Winschuh (23 kg / E-Junioren); 4. Piyaphong Phromkambut (50 kg / B-Junioren); 5. Andrej Zwetzig (34 kg / C-Junioren.

10. September 2011

Georgij Strauch ist norddeutscher Freistil-Einzelmeister der D- / E-Jugend. Der achtjährige Mattenkämpfer siegte in Lübtheen in der Gewichtsklasse bis 27 kg. Dritter wurde Slawa Rodko (31 kg), auf den vierten Rang kamen Andrej Zwetzig (38 kg) und Viktor Demidov (27 kg). In der Gesamtwertung wurden die LSver Sechster.

13. November 2011

Slawa Rodko (1. / 31 kg), Arbi Fadzujev (2. / 50 kg), Dennis Rilke (2. / 34 kg), Georgij Strauch (2. / 27 kg) und Viktor Demidov (3. / 27 kg) sind die erfolgreichsten Mattenkämpfer beim 10. Hanse-Pokal (Freistil) des SC Roland Hamburg. In der Mannschaftswertung wird die LSV Sechster.

14. Januar 2012

Mit fünf ersten Plätzen kehren Adelina Strauch (63 kg / weibl. Jugend), Ina Rilke (51 kg / weibl. Jugend), Arbi Fadzujev (50 kg / A-Jugend), Leonid Safonov (50 kg / B-Jugend) und Dennis Rilke (34 kg / B-Jugend) von der Freistil-Landesmeisterschaft aus Salzgitter-Bad zurück. Vize-Landesmeister wird Georg Gaisler (38 kg / B-Junioren).

4. Februar 2012

Sechs neue Landesmeister im griechisch-römischen Stil in Salzgitter-Bad: Adelina Strauch (60 kg / weibl Jugend), Ina Rilke (52 kg / weibl. Jugend), Arbi Fadzujev (50 kg / A-Junioren), Adam Isaev (38 kg / C-Junioren), Dennis Rilke (34 kg / B-Junioren) und Georgij Strauch (29 kg / C-Junioren).

21. April 2012

Slawa Rodko (33 kg / C-Junioren), Georgij Strauch (29 kg / C-Junioren) und Daniel Schaposchnik (31 kg / D-Junioren) kehren mit Goldmedaillen von der Freistil-Landesmeisterschaft der C- / D-Jugend aus Wilhelmshaven zurück, die Silbermedaille geht an Andrej Zwetzig (40 kg / C-Junioren) und die Bronzemedaille heimst Erich Demidov (21 kg / D-Junioren) ein.

Platz vier belegen Viktor Demidov (29 kg / C-Junioren), Dominic Bretscher (31 kg / D-Junioren), Artemiy Winschuh (28 kg / D-Junioren) und Artem Morozov (25 kg / D-Junioren).

5. Mai 2012

Die 13-jährige Adelina Strauch ist norddeutsche Freistil-Vizemeisterin in der Gewichtsklasse bis 63 kg. Sie ist die einzige LSV-Athletin bei diesem Event in Lübtheen die glänzt, ihre übrigen sechs teilnehmenden Vereinskameraden gehen diesmal leer aus.

3. und 4. Juni 2012

Vier Gold-, eine Silber- und Bronzemedaille gibt es beim internationalen "Klaus-Prieser-Turnier" (griechisch-römischer Stil) in Achim. Gold gibt es für Arbi Fadzujev (54 kg / B-Junioren), Georgij Strauch (31 kg / C-Junioren), Erich Demidov (21 kg / D-Junioren) und Erwin Demidov (19 kg / D-Junioren). Silber bekommt Daniel Schaposchnik (31 kg / D-Junioren), Bronze erhält Artemiy Winschuh (28 kg / D-Junioren).

18. August 2012
Bei den Kinder- und Jugendsportspielen in Lübtheen heimst Georgij Strauch die Goldmedaille (31 kg / D-Junioren) zusammen mit seinem Klubkameraden Erich Demidov (21 kg / E-Junioren) ein. Mit Silber wird Viktor Demidov (29 kg / D-Junioren) und mit Bronze Artemiy Winschuh (27 kg / E-Junioren) belohnt.

11. November 2012

Gute Platzierungen beim 11. Hanse-Pokal im Freistil des SC Roland Hamburg. Gold für Andrej Zwetzig (42 kg / D-Junioren), Silber an Slawa Rodko (38 kg / D-Junioren) und Georgij Strauch (31 kg / D-Junioren), und vierte Plätze sichern sich Arbi Fadzujev (58 kg / B- / C-Junioren) und Daniel Schaposchnik (34 kg / D-Junioren).

26. Januar 2013

Adelina Strauch, Arbi Fadzujev und Slawa Rodko gewinnen bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Achim Gold. Die Bronzemedaille nehmen Georg Gaisler und Andrej Zwetzig mit nach Hause. 75 Aktive aus neun niedersächsischen Vereinen gehen auf die Matten.

9. Februar 2013

Fünf Landesmeister stellt die LSV mit Adelina Strauch (60 kg / weibl. Jugend), Leonid Safonov (58 kg / A-Junioren), Alexander Kromer (34 kg / C-Junioren), Slawa Rodko (34 kg / B-Junioren) und Georgij Strauch (32 kg / C-Junioren). Andrej Zwetzig (42 kg / B-Junioren) kehrt mit einer Bronzemedaille nach Hause. In der Vereinswertung belegt die LSV den zweiten Platz bei der Landeseinzelmeisterschaft im griechisch-römischen Stil in Nienburg.

9. März 2013

Slawa Rodko (34 kg) belegt den ersten Platz beim "Petermännchen-Pokal" (Freistil) in Schwerin. Rang drei geht an Georgij Strauch (31 kg / D-Junioren), Artemiy Winschuh (29 kg / E-Junioren) und Chamsat Magomedov (23 kg / E-Junioren).

13. April 2013

Die LSV richtet nach 2008 zum zweiten Mal die Freistil-Landesmeisterschaft diesmal der C- / D-Junioren in der Sporthalle Kaltenmoor aus, deren Veranstalter der Niedersächsische Ringer-Verband ist. 97 Kämpfe auf zwei Matten mit insgesamt 50 Athleten aus neun Vereinen sind zu sehen.

1. Juni 2013

Arbi Fadzujev (A-Junioren / 63 kg), Daniel Schaposchnik (C-Junioren / 35 kg), Georgij Strauch (C-Junioren / 33 kg), Ruslan Zwetzig (D-Junioren / 33 kg), Artemiy Winschuh (D-Junioren / 30 kg) und Chamsat Magomedov (D-Junioren / 25 kg) sind die sechs Goldjungen beim internationalen "Klaus-Prieser-Jugendturnier" in Achim. In der Vereinswertung holen die Lüneburger den zweiten Rang (D-Jugend) und dritten Rang (C-Jugend).

15. Juni 2013

Beim 49. Salzgitter-Turnier gewinnt Artemiy Winschuh (E-Jugend / 31 kg) und Chamsat Magomedov (E-Jugend / 25 kg) in ihren Altersklassen. Für Ruslan Zwetzig (E-Jugend / 31 kg) springt ein dritter Platz heraus.

21. September 2013

Zwei Goldmedaillen gibt es für Yusup Yusupov (38 kg) und Georgij Strauch (34 kg) bei der norddeutschen Freistil-Meisterschaft in Lübtheen (Mecklenburg-Vorpommern).

10. November 2013

Yusup Yusupov (D-Jugend / 42 kg) wird Erster beim 12. Hanse-Pokal (Freistil) in Hamburg. Sein Teamkollegen Wladimir Zwetzig (B- / C-Jugend / 54 kg) und Slawa Rodko (B- / C-Jugend / 38 kg) belegen den zweiten Platz vor dem Drittplatzierten Adam Bisultanov (D-Jugend / 38 kg).

1. Februar 2014

Beim ersten Turnier im neuen Jahr belegt Adelina Strauch den ersten Platz bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft in Achim (60 kg / weibl. Jugend). Platz zwei geht an Ilias Magomedov (97 kg / Männer), Musa Bisultanov (86 kg / Männer), Slawa Rodko (38 kg / B-Jugend) und Dritter werden Robert Grabowski (65 kg / Männer), Arbi Fadzujev (69 kg / A-Jugend), Andrej Zwetzig (50 kg / B-Jugend), Adam Bisultanov (42 kg / B-Jugend) und Max Zwetzig (38 kg / B-Jugend). In der Vereinswertung wird die LSV Zweiter.

15. Februar 2014

Vier Griechisch-Römisch-Titel heimsen unsere Ringer bei der Landesmeisterschaft in Wilhelmshaven ein. Arbi Fadzujev, Yusup Yusupov, Georgij Strauch und Chamsat Magomedov holen Gold, gefolgt von Adelina Strauch, Slawa Rodko und Ruslan Zwetzig. Dritte werden Ilias Magomedov, Daniel Schaposchnik, Mack-Scheijch Mugutdinov, Wladimir und Max Zwetzig sowie Adam Bisultanov.

1. März 2014

Beim Frühjahrsturnier des RV Lübtheen (Freistil) belegen Yusup Yusupov (46 kg / C-Junioren) und Slawa Rodko (38 kg / B-Junioren) den ersten Platz. Die weiteren Platzierungen: Auf Rang zwei kommen Andrej Zwetzig (50 kg / B-Junioren), Adam Bisultanov (42 kg), Georgij Strauch (38 kg / beiden C-Junioren) und Sultan Shankhoev (23 kg / D / E-Junioren). Platz drei geht an Wladimir Zwetzig (54 kg / B-Junioren).

14. / 15. März 2014

Slawa Rodko (13) nimmt an der Deutschen Freistil-Meisterschaft der B-Jugend (Gewichtsklasse bis 38 kg) in Bruchsal (Baden-Württemberg) teil. Aufgrund einer Erkältung ist er kräftemäßig nicht voll fit, belegt aber immerhin den 14. Rang.

5. April 2014

Beim 21. Petermännchen-Pokal in Schwerin kommt Sultan Shankhoev (E-Junioren / 21 kg) auf den ersten Platz. Platz zwei: Andrej Zwetzig (B-Junioren / 50 kg), Yusup Yusupov (C-Junioren / 46 kg) und Chamsat Magomedov (D-Junioren / 25 kg). Dritter wird Slawa Rodko (B-Junioren / 38 kg).

26. April 2014

Yusup Yusupov (50 kg) und Georgij Strauch (37 kg) gewinnen bei der Freistil-Landeseinzelmeisterschaft der C-Junioren in Salzgitter-Bad. Platz eins bei den D-Junioren geht an Sultan Shankhoev (21 kg) und Kamran-Armin Heck (20 kg). Puria-Niels Heck (28 kg) und Chamsat Magomedov (26 kg) werden Zweite (C-Junioren), Dritte werden Daniel Schaposchnik (41 kg / C-Junioren), Laura-Marie Krock (28 kg / C-Junioren) und Erich Demidov (26 kg / C-Junioren) sowie Garin Fritz Schwarz (20 kg / D-Junioren). In der Vereinswertung erreichen wir bei den C-Junioren Platz eins und bei den C- / D-Junioren Platz zwei.

3. Mai 2014

Offene Norddeutsche Einzelmeisterschaft (Freistil / Griechisch-Römisch) in Lübtheen: 1. (B- / C-Junioren | Freistil): Yusup Yusupov (50 kg), Slawa Rodko (42 kg), Frauen: Adelina Strauch (63 kg); 3. (B- / C-Junioren | griechisch-römischer Stil): Georgij Strauch (38 kg), Männer | Freistil: Ilias Magomedov (97 kg); 4. (Männer | Freistil): Musa Bisultanov (86 kg); 5. (B- / C-Junioren | Freistil): Adam Bisultanov (42 kg).

24. Mai 2014

Yusup Yusupov, Georgij Strauch, Sultan Shankhoev und Kamran-Armin Heck gewinnen in ihren Gewichtsklassen beim 41. internationalen "Klaus-Prieser-Turnier im Griechisch-Römischen Stil in Achim.

31. Mai 2014

Für Musa Bisultanov geht ein Traum in Erfüllung: Er ist der erste Deutsche Meister in der Vereinsgeschichte. Der 41-Jährige gewinnt den DM-Titel im Freistil in München-Freising durch einen Schultersieg gegen Frank Burkhardt (AC Ückerath).

5. Juli 2014

Das 50. Salzgitter-Turnier im Freistil ergibt folgende Platzierungen: 1. Yusup Yusupov (52 kg | D-Junioren), Slawa Rodko (42 kg | C-Junioren), Sultan Shankhoev (22 kg | E-Junioren), Kamran-Armin Heck (20 kg | E-Junioren); 3. Puria-Niels Heck (28 kg | D-Junioren). Vereinswertung: 7. Rang


24. Januar 2015
Landeseinzelmeisterschaft (Freistil) in Nienburg. 1. Adelina Strauch (63 kg | weibl. Jugend), Slawa Rodko (42 kg | B-Jugend); 2. Ilias Magomedov (97 kg | Männer), Andrej Zwetzig (58 kg), Yusup Yusupov (54 kg), Georgij Strauch (42 kg), Max Zwetzig (38 kg | alle B-Jugend); Mannschaftswertung: 2. Platz; Vereinswertung: 4. Platz


7. Februar 2015
Landeseinzelmeisterschaft (griechisch-römisch) in Dörpen. 1. Adelina Strauch (61 kg | weibl. Jugend), Wladimir Zwetzig (63 kg), Andrej Zwetzig (58 kg), Slawa Rodko (46 kg), Georgij Strauch (42 kg | alle B-Junioren); 2. Ruslan Zwetzig (42 kg), Soldan Daldaev (31 kg | beide C-Junioren); 3. Yusup Yusupov (50 kg | B-Junioren); 4. Artem Morozov (42 kg), Puria-Niels Heck (31 kg | beide C-Junioren); 5. Hamsat Elmurzaev (42 kg | C-Junioren); Vereinswertung: 1. Platz


11. April 2015
Fresitil-Landeseinzelmeisterschaft in Wilhelmshaven. 1. Soldan Daldaev (31 kg), Sultan Shankhoev (24 kg); 2. Puria-Niels Heck (31 kg), Kamran-Armin Heck (22 kg); 3. Chamsat Magomedov (46 kg), Artem Morozov (41 kg); 4. Alexander Krell (30 kg); Vereinswertung: 2. Platz (D-Jugend) und 3. Platz (C-Jugend)


23. Mai 2015
Adelina Strauch (63 kg) gewinnt bei den Norddeutschen Meisterschaften des Berliner Ringer-Verbandes bei den Frauen. Sie belegt gleichzeitig beim parallel laufenden 30. internationalen Pfingst-Cup in der Gewichtsklasse bis 65 kg (weibl. Jugend) den fünften Rang. Bei den männlichen Teilnehmern siegt in seiner Gewichtsklasse (50 kg) Yusup Yusupov (C-Junioren) und Slawa Rodko (46 kg | D-Jugend).


30. Mai 2015
Slawa Rodko, Georgij Strauch und Sultan Shankhoev (B- und D-Jugend) gewinnen beim 42. internationalen Klaus-Prieser-Jugendturnier in Achim. Vizemeister werden Yusup Yusupov (50 kg | B-Jugend) und Leon Weißbecker (24 kg | D-Jugend).


20. Juni 2015
Das 51. internationale Salzgitter-Turnier bringt folgende Ergebnisse: 1. Slawa Rodko (46 kg | B- / C-Jugend), 2. Sultan Shankhoev (24 kg | E-Jugend), 5. Soldan Doldaev (34 kg | C- / D-Jugend), 6. Adam Bisultanov (46 kg | B- / C-Jugend).


19. September 2015
Es ist schon Tradition, beim befreundeten Ringerverein Lübtheen anzutreten. Doch an diesem Tag läuft es für Cheftrainer Wladimir Chudjakow nicht zu seiner Zufriedenheit. Bei der norddeutschen Freistil-Einzelmeisterschaft erringen Yusup Yusupov (54 kg | C-Jugend) und Sultan Shankhoev (23 kg | D-Jugend) zweite Plätze, vier weitere Kameraden stehen nicht auf dem Treppchen.


8. November 2015
Sultan Shankhoev (25 kg | D-Jugend) als Zweiter und Yusup Yusupov (58 kg | B- / C-Jugend) auf dem dritten Platz sind die beiden einzigen Medaillenplätze beim 13. Hanse-Pokal (Freistil) des SC Roland Hamburg.

23. Januar 2016
Landeseinzelmeisterschaft (Freistil) in Wilhelmshaven: A-Jugend 1. Tim Sablina | 100 kg, 2. Slawa Rodko 50 kg | B-Jugend 1. Georgij Strauch 46 kg, 2. Yusup Yusupov (58 kg) und Adam Bisultanov (46 kg)

30. Januar 2016
Norddeutsche Meisterschaft (Freistil) in Hamburg: A-Jugend 2. Slawa Rodko (58 kg) | B-Jugend 2. Georgij Strauch (46 kg), 3. Yusup Yusupov (58 kg) | C-Jugend 2. Soldan Daldaev (38 kg) und Chamsat Elmurzaev (30 kg)

13. Februar 2016
Freistil-Landesmeisterschaft in Wilhelmshaven: 1. Adelina Strauch (63 kg | weibl. A-Jugend), Slawa Rodko (54 kg | A-Jugend), Adam Bisultanov (46 kg | A-Jugend), Georgij Strauch (46 kg | B-Jugend), Ruslan Zwetzig (38 kg | C-Jugend), Puria-Niels Heck (29 kg | C-Jugend), 2. Yusup Yusupov (54 kg | B-Jugend), Soldan Daldaev (34 kg | C-Jugend) und Sultan Shankhoev (27 kg | C-Jugend).

20. Februar 2016
Offene Norddeutsche Einzelmeisterschaft (Freistil und griechisch-römischer Stil) in Schwerin: 2. Slawa Rodko (50 kg | Freistil), 5. Adam Bisultanov und Georgij Strauch (beide 46 kg | Freistil)

16. April 2016
Landeseinzelmeisterschaft (Freistil) in Salzgitter-Bad: 1. Soldan Daldaev (37 kg | C-Jugend) | Puria-Niels Heck (35 kg | C-Jugend); 2. Niklas Scharow (28 kg | D-Jugend); 3. Alexander Krell (36 kg | D-Jugend) | Chamsat Magomedov (33 kg | C-Jugend) | Tim Ognev (23 kg | D-Jugend); 4. Sultan Shankhoev (25 kg | C-Jugend) | Ilja Lich (23 kg | D-Jugend); 5. Paul Geiger (28 kg | D-Jugend)

20. und 21. Mai 2016
Musa Bisultanov (Altersklasse B | 40 - 45 Jahre) verteidigt in München-Freising seinen Freistil-Titel bei den German Masters in der Gewichtsklasse bis 97 Kilogramm.

4. Juni 2016
43. internationaler "Klaus-Prieser-Jugendturnier" in Achim: 1. Slawa Rodko (54 kg | B-Jugend), 3. Yusup Yusupov (54 kg | B-Jugend)

11. Juni 2016
52. internationales Salzgitter-Turnier (Freistil): 1. Slawa Rodko (54 kg | A-Jugend), 2. Georgij Strauch (46 kg | B- / C-Jugend), Sultan Shankhoev (25 kg | C-Jugend), 3. Ruslan Zwetzig (54 kg), Soldan Daldaev (38 kg) und Puria-Niels Heck (34 kg | alle C- / D-Jugend)

27. August 2016
Freistil-Trainingsturnier beim ASV Wilhelmshaven: 1. Yusup Yusupov (58 kg | Männer) und Soldan Daldaev (41 kg | C- / D-Jugend); 2. Slaw Rodko (58 kg | Männer), 4. Sultan Shankhoev (30 kg | C- / D-Jugend)

11. Februar 2017

Freistil-Landesmeisterschaft in Oldenburg: 1. Georgij Strauch (50 kg), Soldan Daldaev (42 kg | beide B-Jugend); 2. Tim Sablina (85 kg | A-Jugend), Chamsat Elmurzaev (58 kg | B-Jugend); 3. Slawa Rodko (63 kg | A-Jugend)

25. Februar 2017

Georgij Strauch belegt bei der Norddeutschen Meisterschaft der B-Junioren in Schwerin den dritten Platz in der Gewichtsklasse bis 50 Kilogramm (griechisch-römischer Stil).

17. - 19. März 2017

Yusup Yusupov ist Deutscher Vizemeister der B-Junioren (Freistil). Der 14-jährige Mattenkämpfer unterliegt im Finale beim ASV Ladenburg (Baden-Württemberg) mit 0:5 Punkten.

25. März 2017

Landeseinzelmeisterschaft Jungen / Männer im griechisch-römischen Stil beim AFG Ringerverein Hannover: Sieben Nachwuchstalente der LSV landen auf den ersten drei Plätzen: 1. Georgij Strauch (50 kg | B-Junioren) | Kamran-Armin Heck (25 kg | C-Junioren); 2. Yusup Yusupov (63 kg | B-Junioren) | Niels-Puria Heck (38 kg | B-Junioren) | Sultan Shankhoev (29 kg | C-Junioren); 3. Slawa Rodko (63 kg | A-Junioren) | Soldan Daldaev (42 kg | B-Junioren)

31. März - 2. April 2017

Slawa Rodko nimmt bei den "Tallinn Open" (Estland) teil und belegt den siebten Platz in der Gewichtsklasse bis 58 Kilogramm (A-Junioren | 20 Teilnehmer).

6. Mai 2017

Alexander Krell ist Freistil-Landesmeister in der Gewichtsklasse bis 45 Kilogramm (C- / D-Jugend) beim ASV Wilhelmshaven. Es ist der letzte Wettkampf des Niedersächsichen Ringer-Verbandes im Jahr 2017.

20. Mai 2017

Dreimal Gold, einmal Silber beim 53. Salzgitter-Freistil-Turnier: 1. Yusup Yusupov (63 kg), Georgij Strauch (50 kg | beide B- / C-Jugend), Sultan Shankhoev (29 kg | C- / D-Jugend); 2. Soldan Daldaev (42 kg | B- / C-Jugend)

10. Juni 2017

44. internationales "Klaus-Prieser"-Jugendturnier in Achim: 1. Yusup Yusupov (63 kg | B-Jugend), 2. Slawa Rodko (63 kg | A-Jugend), 3. Georgij Strauch (50 kg | B-Jugend)

16. / 17. Juni 2017

Musa Bisultanov (Co-Trainer) holt bei den German Masters in Waldkirch (Baden-Württemberg) Bronze im Freistil in der Gewichtsklasse bis 88 Kilogramm.

Der "Motor" mit der Ehrennadel in Bronze

Niedersächsischer Ringer-Verband ehrt Wladimir Chudjakow

jb Lüneburg. Hohe Auszeichnung für Wladimir Chudjakow: Dem 56-jährigen Cheftrainer der Ringersparte wurde auf der Jahreshauptversammlung der Lüneburger SV die Ehrennadel des Niedersächsischen Ringer-Verbandes (NRV) in Bronze und die Urkunde verliehen (20. März 2009).

Der Geehrte gehört dem NRV seit zehn Jahren an. Diplom-Sportlehrer Chudjakow, der 1974 russischer Meister im griechisch-römischen Stil war, ist "Motor" der im Februar 1998 gegründeten Ringer-Abteilung.

In den vergangenen neun Jahren trimmte der Meister erfolgreich den Nachwuchs. "Wenn wir zum Turnier fahren, kommen wir nie mit leeren Händen nach Hause", freute er sich. Zurecht.

 

Auszeichnung für vorbildliche Jugendarbeit

"Karl-Volmer"-Ehrenpokal für LSV-Mattenkämpfer

jb Neustadt a. Rbg. / Lüneburg. Riesenfreude bei den Mattenkämpfern der Lüneburger SV. Mit dem "Karl-Volmer"-Ehrenpokal für beste Jugendarbeit im Niedersächsischen Ringer-Verband (NRV) wurde Cheftrainer Wladimir Chudjakow von dem NRV-Vizepräsidenten für Sport und Jugend Burkhard Haberland (Achim) ausgezeichnet. Die Ehrung erfolgte am 17. Februar 2008 auf dem NRV-Verbandstag in Neustadt am Rübenberge (bei Hannover) vor 22 Delegierten, darunter LSV-Geschäftsführer Ralf Braun und LSV-Integrationsbeauftragter Jens Burmester.

"Vorbildlich ist eure Jugend- und Integrationsarbeit. Da können sich andere Vereine eine Scheibe von abschneiden. Macht weiter so", lobte NRV-Präsident Karlheinz Franke (Wilhelmshaven) die Lüneburger.

Dieser Pokal wird seit 15 Jahren zu Ehren von Karl Volmer (90) vergeben, der seit 30 Jahren NRV-Ehrenmitglied war und am 14. November 2008 verstarb. Volmer gehörte früher dem Schwerathletikverband an, aus dem Anfang der 60er Jahre der NRV hervorging.

Den zweiten Platz in der Jugendarbeit belegte der TSV Achim, Dritter wurde der ASV Wilhelmshaven.

Gleichzeitig wies Franke auf den Nachwuchsmangel bei den Mädchen hin. Er appellierte an die 16 NRV-Vereine, das weibliche Geschlecht für den Ringersport nicht zu vernachlässigen.