Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Vier Läufer auf´s Siegerpodest

Bad Bevensen / Lüneburg. Toller Abschluss eines erfolgreichen Lauf-Wochenendes: Beim Ilmenaulauf in Bad Bevensen (14. Mai 2017) liefen die LSV-Läufer wieder aufs Siegerpodest. Kerstin Stumpf-Goldbach gewann den Halbmarathon, kam nach 1:37:07 Std. ins Ziel und jubelte über eine neue Bestzeit.

Das er gut in Form ist, zeigte auch Kersten Jäkel, der sich den Sieg über die 9,6-km-Strecke in starken 34:43 Minuten sicherte - mit mehr als einer Minute Vorsprung auf den Wolfsburger Stefan Becker (35:57 Min.). Auch Rainer Janke (38:10 Min. | M 45) und Jörg Deumann (40:34 Min. | M 50) gingen über diese Strecke an den Start und wurden Erste in ihrer Altersklasse.

Etwas ruhiger als bei ihrem Sieg beim Sottrumer Abendlauf ließ es Lara Predki angehen. Über 4,7 Kilometer lief sie als Zweite in 19:27 Minuten ins Ziel und musste sich lediglich Laura Weissert (18:34 Min.) vom SV Rosche geschlagen geben. Gewohnt stark war Christoph Meyer, der über diese Distanz in 15:55 Minuten gewann vor seinem Klubkameraden Dennis Lauterschlag (16:41 Min.).

LSV-Athleten in Salzhausen erfolgreich

Von Dennis Lauterschlag

Salzhausen / Lüneburg. Bei bestem Laufwetter sicherten sich Lara Predki und Dennis Lauterschlag jeweils den Gesamtsieg über die 10,5 Kilometerstrecke beim Wald- und Wiesenlauf in Salzhausen (21. Mai 2017). Nach 45:27 Minuten blieb für Lara Predki die Uhr stehen, Dennis Lauterschlag benötigte 39:38 Minuten. Bis Kilometer sechs war er gemeinsam mit Klubkamerad Leo Bockelmann unterwegs, der aber aufgrund gesundheitlicher Probleme abbrechen musste. Gesamtfünfter wurde LSVer Jörg Deumann (44:42 Min.), Teresa Arkenstette lief nach 54:04 Minuten ins Ziel.

 

Lindner gewann Silvesterlauf

Die 5-km-Strecke beim Lüchower Silvesterlauf gewann Markus Lindner (LSV) in 15:58 Minuten. Lisa Feuerherdt (Kieler TB), die Freundin von LSV-Läufer Kersten Jäkel, gewann bei den Damen.

Erfolgreiche Bezirksmeisterschaften

Für die Läuferinnen und Läufer der Lüneburger SV hat sich die Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften in Unterlüß gelohnt (6. Mai 2017): Torsten Heitmann sicherte sich in 16:25,72 Minuten den Titel in der M 30. Eine starke Leistung nach seinem gerade erst gelaufenen Hannover-Marathon. Kurz nach ihm kam Christoph Meyer ins Ziel (16:30,54 Min.), der sich Platz eins in der M 40 holte. Neue Bestzeit über 1.500 Meter lief Lara Predki in starken 5:02,3 Minuten. Erst vergangene Woche hatte sie auch über 800 Meter eine neue persönliche Bestzeit von 2:27,04 Minuten hingelegt.

 

Lange Anreise lohnte sich

Sottrum / Lüneburg. Mit elf Läufern war die Lüneburger SV beim traditionellen Sottrumer Abendlauf (12. Mai 2017) an den Start gegangen; der Lauf vermessen und die Zeiten bestenlistenreif. Prima Laufwetter und eine super organisierte Veranstaltung bescherten den Athleten Platzierungen auf dem Treppchen, viele neue Bestzeiten, aber vor allem jede Menge Fun.

Lara Predki, Viktoria Tietz und Bernd Burmeister mussten als erste ran, gingen über die 5-km-Strecke an den Start und durchliefen den Rundkurs zweimal. Am Ende sicherte sich Predki den Gesamtsieg in 19:45 Minuten, Platz fünf ging an Tietz (22:56 Min.), und Burmeister wurde in 17:51 Minuten mit Gesamtplatz drei belohnt.

Auch über die 10-km-Strecke liefen die Lüneburger tolle Zeiten. Kathrin Bensemann wurde Gesamtzweite in persönlicher Bestzeit von 39:48 Minuten. Die Zeit bedeutet Kreisrekord über zehn Kilometer in der W 40. Auch Anna Lea Eggert konnte sich über eine persönliche Bestzeit freuen, sie benötigte für den Vier-Runden-Kurs 43:30 Minuten, wurde Gesamtvierte und Zweite bei den Frauen. Für Marlene Henschen war Folke Hieber eingesprungen die 49:27 Minuten lief, und Teresa Arkenstette jubelte über eine persönliche Bestzeit (51:14 Min.). Wegen Schmerzen am Sprunggelenk musste Olga Köppen leider in der dritten Runde aussteigen, die dank Dennis Lauterschlag mit guter Aussicht auf eine neue Bestzeit unterwegs war. Gute Genesung !

Auch Christof Bodenburg startete über zehn Kilometer, lief schnelle 38:45 Minuten und damit persönliche Bestzeit. Damit wurde er Sechster bei den Männern. Herzlichen Glückwunsch !