Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Ein Schnaps für Leo Bockelmann

Von Dennis Lauterschlag

Amelinghausen. Da staunte LSV-Läufer Leo Bockelmann nicht schlecht, als er zum diesjährigen Sieger-Pokal beim Heideköniginnen-Pokal in Amelinghausen (20. August 2017) auch noch einen Schnaps bekam, den sog. "Muschiblitz". Bockelmann lief allen davon, siegte über die 9,1-km-Strecke in starken 31:28,3 Minuten vor Björn Gasow (33:09,9 Min.) und Frithjof Ludewig (33:33,3 Min.). LSVer Rainer Janke (33:45,6 Min.) und Christoph Meyer (33:59,4 Min.) belegten die Plätze vier und fünf. Auch Sven Behrend rannte unter die ersten Zehn, wurde Siebter (35:07,8 Min.). Bei Björn Manecke blieb die Uhr nach 38:18,3 Minuten stehen.

Olga Köppen (36:52,9 Min.) und Kathrin Bensemann (36:59,2 Min.) kamen hinter der Siegerin Martina Boe-Lange (34:55,2 Min.) auf die Ränge zwei und drei bei den Frauen. Für den Sprung auf´s Podest mussten die beiden am Ende nochmal beißen. Lange Zeit liefen sie um die Plätze vier und fünf, legten dann aber einen tollen Schluss-Spurt hin und kamen so ebenfalls in den Genuss des traditionellen "Muschiblitzes".

Gelungener Start in die Laufserie

Von Dennis Lauterschlag

Winsen. Für die traditionelle Laufserie der LG Nordheide auf der Bahn in Winsen (Luhe) fiel am Mittwoch, 16. August 2017, der Startschuss. Los ging´s mit der 5.000-m-Distanz, über die auch einige LSVer tolle Zeiten liefen. Erstmals im LSV-Trikot: Mattis Dietrich. Der 16-Jährige konnte gleich in 18:25,42 Minuten überzeugen. Auch Klubkameradin Olga Köppen (18:56,93 Min.) und Lara Predki (18:57,08 MIn.) zeigten ein fantastisches Rennen erstmals unter 19 Minuten. Kerstin Stumpf-Goldbach kam nach 20:51,60 Min., Anica Rust nach 22:00,54 Minuten ins Ziel. Weiter geht es am Mittwoch, 23. August. Dann auf die 3.000 Meter.

1 1 1 lauf bezirk verden 2017 Der Knaller an der Aller


Von Kathrin Bensemann

Dreimal jubelten die LSV-Läuferinnen und Läufer bei den Bezirksmeisterschaften über 1.500 Meter in Verden an der Aller (20. Juni 2017): Felix Bekir Christensen wurde in der männlichen Jugend U 20 Erster (4:41:75 Min.).



Ebenfalls aufs Treppchen schafften es Lara Predki (Frauen | 5:05:35 Min.), Kathrin Bensemann (W 40 | 5:08:96 Min.), die sogar ihre Bestzeit um 19 Sekunden verbesserte und Anica Rust (weibl. Jugend U 20 | 5:57:47 Min.).



Bei den Männern lief Leo Bockelmann 4:27:85 Min. (5.), LSV-Trainingskamerad Bernhard Sawallisch wurde Sechster (4:47:74 Min.).


Kathrin Bensemann, Lara Predki, Leo Bockelmann, Anica Rust, Bernhard Sawallisch und Felix Christensen (v. l.) im Freudentaumel.  Foto: nh

Läuferinnen schnuppern erfolgreich Triathlonluft

Von Dennis Lauterschlag

Bardowick / Lüneburg. Triathlonluft schnupperten die LSV-Läuferinnen Lara Predki und Anica Rust - und die ist ihnen bestens bekommen (6. August 2017). Beim kleinen, aber feinen Triathlon am Bardowicker Strand sicherte sich Lara Predki über die Jedermann-Strecke (500 m Schwimmen, 19 km Radfahren, 6 km Laufen) den Sieg bei den Frauen. Sie benötigte dafür 1:17:03 Stunden. Vereinskameradin Anica Rust lief als Zweite über die Ziellinie (1:23:03 Std.).

"Wir hatten mal Lust auf etwas ... anderes als nur Laufen", so Lara Predki. In Anica Rust fand sie schnell eine Verbündete - und da kam der Wettkampf im Domflecken gerade recht. "Eine richtig nette Veranstaltung mit etwa 100 Teilnehmern, zum Ausprobieren ideal", schwärmten die beiden hinterher.
Gewöhnungsbedüftig war lediglich das mit knapp 20 Grad Celsius recht frische Wasser des Naturbades. Doch auf dem Rad wurde beiden fix wieder warm, beim Laufen rannten sie auf Hochtouren. Lara Predki markierte in 25:59 Minuten sogar die fünftschnellste Gesamt-Laufzeit. Für die LSV-Mädels ist nach diesem Event klar: Das war nicht ihr letzter Triathlon.

Bestzeiten über 800 Meter

Von Kathrin Bensemann

Hamburg / Lüneburg. Schwül war´s, aber dennoch ein Superabend für die LSV-Athleten: Beim Bahnsportfest der LG HNF Hamburg (29. Juni 2017) pulverisierten gleich drei Läufer ihre Bestzeit über 800 Meter. Lara Predki mussete im ersten Zeitlauf ran, biss sich hinter der Spitze fest und konnte im Endspurt auf Platz drei sprinten. Bei starken 2:22:45 Minuten blieb die Uhr stehen, damit verbesserte Lara Predki ihre Bestzeit um ganze fünf Sekunden. Auch Leo Bockelmann bewies seine gute Form, lief in einem schnellen Rennen auf den fünften Rang (2:09:67 Min.), sein Trainingskamerad Bernhard Sawallisch kam auf Platz sechs (2:13:77 Min.). Riesengroß war die Freude auch bei Felix Bekir Christensen. Noch nicht lange wieder im Training, haute auch er eine neue Bestzeit raus, wurde in 2:12:40 Minuten Dritter in der männlichen U 20.

Pech hatten Anna Lea Eggert und Kathrin Bensemann. Sie wurden in den zweiten, langsameren Zeitlauf über die 5.000 Meter eingeteilt, da bei ihrer Anmeldung die Angabe ihrer Bestzeiten fehlte. So mussten die beiden einsam vorne weglaufen. Kathrin Bensemann kam dennoch auf gute 19:24:10 Minuten, und Anna Lea Eggert lief in 20:08:94 Minuten über die Ziellinie. Für sie war es der erste Bahnwettkampf überhaupt - und das nur vier Tage nach ihrem tollen Halbmarathon. Herzlichen Glückwunsch an alle !