Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Marie Trenkel läuft Lüneburger Jahresbestzeit

 

Top-Wechsel in der Laufabteilung

 
  Die Laufabteilung der LSV hat einen "dicken Fisch" geangelt. Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag konnte jetzt die in Lüneburg und Umgebung bekannte Nachwuchsläuferin Emma Dieterich gewinnen. Die 17-jährige deutsche Spitzenathletin wird jetzt (Sommer 2011) für den Klub an den Start gehen. Das Lauftalent ist schon in den vergangenen Jahren aufgefallen und kann mit vier Kreisrekorden deutlich zeigen, was für ein Potential in ihr steckt. Sie ist jetzt aus Neuseeland zurückgekehrt. "Daher darf man gespannt sein, wie schnell sie wieder zu alter Form findet um in Niedersachsen und Norddeutschland ganz vorne mitzulaufen", betont Dennis Lauterschlag. Emma Dieterich hält den Kreisrekord über 3.000 Meter in 10:53 Minuten und verpasste im April 2010 in einem dramatischen Rennen mit Tempomacher Lauterschlag und vielen begeisterten Zuschauern nur um drei Sekunden die deutsche Norm. Im vergangenen Jahr startete Dieterich im Länderkampf für die Niedersachsenauswahl und konnte sich da mit den deutschen und europäischen Kaderathleten messen. Trainiert wird Emma Dieterich derzeit von Marko Fischer.

 

Laufabteilung mit Zuwachs

Unsere Laufabteilung erhält Zuwachs. Im Frauenbereich wird das Team um Mareen Wiepcke (23) und Christin Heiseke-Kiefer (21) verstärkt. Heiseke-Kiefer war im Jahr 2011 schon in Uelzen beim Abendlauf aktiv gewesen und hatte eine gute Figur gezeigt.

Mareen Wiepcke ist ein verstecktes Talent, die schon bei einer Veranstaltung vor einigen Jahren Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag auffiel. "Ich glaube, beide haben sehr viel Potential und werden uns hier viel Freude bereiten und unsere Mannschaft deutlich verbessern", betont Lauterschlag. Ein weiterer Neuzugang ist der 22-jährige Benjamin Bullinger. Er kann Zeiten um die 34 Minuten laufen und zählt zu den starken Läufern aus Mecklenburg-Vorpommern. Einen Namen machte sich Bullinger bereits in Hohnstorf (10,6 km / Gesamtplatz 2), Thomasburg (10,4 km / Gesamtplatz 3) und Stapel (5,4 km / Gesamtplatz 2). "Benjamin wird in diesem Jahr erst mal nur die Meisterschaften und Bahnläufe für die LSV absolvieren und für seinen alten Verein Aufbau Boizenburg mit Volksläufen weiterhin an den Start gehen", betont der LSV-Laufabteilungsleiter.

 

Erstmals unter 40 Minuten gelaufen

  Jan-Florian Kröger ist erstmals die 10 Kilometer beim Eilenriedelauf in der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover (1. Juli 2011) unter 40 Minuten gelaufen. Genauer gesagt, in einer Zeit von 39:55 Minuten kam er über die Ziellinie. Um Platz 80 lag er zum Schluss, doch die Zeit war ihm wichtiger.
Bei Kilometer zwei hatte Kröger 7:51 Minuten auf der Uhr, bei Kilometer fünf bereits 19:21 Minuten. "Bis dahin lief alles super. Ich hatte eine gute Gruppe um mich herum mit der besten Frau, aber dann tat mir die Wade weh und es fühlte sich an, als hänge Blei dran. Bestimmt 20 oder 25 Läufer haben mich dann bis Kilometer neun überholt", berichtet Jan-Florian Kröger.Sein Bruder Gerrit Kröger lief die zehn Kilometer in 40:30 Minuten, ganz stark im Bereich der alten Bestzeit von Jan-Florian.

 

 

LSV dominierte beim Buchholzer Stadtlauf

Von Dennis Lauterschlag

Buchholz / Lüneburg. Trotz sommerlicher Temperaturen um 26 Grad Celsius dominierten sechs Athleten der LSV-Laufabteilung beim 13. Buchholzer Stadtlauf (26. Juni 2011). Der Startschuß fiel um 13.45 Uhr für den Halbmarathon - und mittendrin Jannik Schütt. Nach verhaltenen fünf Kilometern - wohl das richtige Mittel bei dieser Wärme - lief Jannik ein tolles Rennen. Auf Platz acht lag Jannik nach 5 km und mit mehr als einer Minute Rückstand zum Drittplatzierten, arbeitete er sich Stück für Stück nach vorne. Mit einer kämpferischen Leistung lief Schütt bei Kilometer 19 (von 21,095 km) an den an Position drei liegenden Läufer heran und ging rasch an ihm vorbei. Mit Gesamtplatz drei und einer neuen Bestzeit von 1:22:08 Std. legte er den Grundstein für einen erfolgreichen Nachmittag.

Zwei Stunden später starteten dann über die 5,4 km Marie Trenkel, Alan Clarke und Dennis Lauterschlag. Dennis machte von Anfang an Druck und ließ seine Verfolger schon nach etwa zwei Kilometern hinter sich. Das hohe Tempo zahlte sich aus, und mit einem neuen Streckenrekord (17:48 Min.) überraschte Lauterschlag. Nach langer Pause schnupperte auch Alan Clarke wieder Wettkampfatmosphäre und kam als Gesamtzehnter (19:55 Min.) ins Ziel. Temporeich ging es auch bei den Damen zu. Marie Trenkel (LSV) und Birgitt Friedrich waren bis zum Schluß des Rennens fast immer auf Augenhöhe. Lange diktierte Trenkel das Rennen, mußte leider im Schlussspurt Friedrich (22:28 Min.) vorbeiziehen lassen. Dennoch konnte Marie sehr zufrieden sein, im Endklassement belegte sie Geamtplatz zwei und eine Spitzenzeit von 22:31 Min..

Um 16.45 Uhr erfolgte der letzte Startschuss. Abdellah Hamoureis und Jan-Florian Kröger vertraten die LSV-Vereinsfarben. Der Marokkaner konnte das hohe Tempo von Lokalmatador Jan-Simon Hamann nicht mitgehen und wurde dennoch mit einer guten Zeit von 33:59 Min. Gesamtzweiter. Auch Kröger kämpfte hart mit der Hitze und lief ein tolles Rennen. Am Ende verfehlte er nur knapp seine Bestmarke, kann aber stolz sein über Gesamtplatz 17.

Erfolgreich in Buchholz (v. l.): Jannik Schütt, Dennis Lauterschlag und Marie Trenkel halten mit Stolz die Pokale. Foto: lauterschlag

Zu Jannik Schütt, Dennis Lauterschlag und Marie Trenkel (v. l.) gesellt sich Alan Clarke, der ebenfalls ein gutes Rennen lief.Foto: lauterschlag

Jan-Florian Kröger (rotes T-Shirt) zeigte einen beherzten Lauf beim 13. Buchholzer Stadtlauf.Foto: lauterschlag