Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Titel für Köppen - Bronze an Heitmann

Von Dennis Lauterschlag

Celle / Lüneburg. Das war ein Sahnetag für Olga Köppen bei den Landes- und Norddeutschen Meisterschaften der Senioren in Celle (18. Juni 2017). In persönlicher Bestzeit von 4:55:26 Minuten auf 1.500 Metern sicherte sie sich den Meistertitel in der Altersklasse W 35 und feierte damit ihren ersten Titel auf Landesebene bzw. norddeutscher Ebene. Im Endspurt ließ sie zwei Läuferinnen, die schon die Führung über die ersten drei Bahnrunden hielten, hinter sich und kam als Erste (Gesamtzweite) ins Ziel.

Einen Tag zuvor hatte LSVer Torsten Heitmann über die 5.000-Meter-Strecke ordentlich mit Wind zu kämpfen. Am Ende blieb die Uhr bei 16:40:31 Minuten stehen. Diese Zeit bedeutete Platz drei in der M 30. Herzlichen Glückwunsch beiden Athleten !

Auch auf kleiner Laufbühne waren LSV-Läufer erfolgreich. So verbesserte Christoph Meyer beim Gerdener Meilenlauf (17. Juni 2017) seinen eigenen Streckenrekord über zwei Meilen auf 10:45 Minuten. Kersten Jäkel benötigte für die gleiche Strecke 11:03 Minuten. Wiederum mit einem Streckenrekord kehrte über die 4,6-Kilometer-Distanz beim Dahlenburger Moorlauf (18. Juni 2017) Kathrin Bensemann (18:21 Min.) zurück. Ihre Teamkameradin Kathrin Schröder wurde Vierte (21:38 Min.).

Top-Zeit beim "Hella"-Halbmarathon

Von Dennis Lauterschlag

Was für eine tolle Zeit: LSV-Athletin Anna Lea Eggert lief beim "Hella"-Halbmarathon in Hamburg (25. Juni 2017) starke 1:29:51 Std. und damit erstmals unter 1:30:00 Std.. "Das fabelhafte Ergebnis ist die Belohnung für ein konzentriertes Training der vergangenen Wochen", lobte Trainer Dennis Lauterschlag. Mit ihrer Bestzeit landete Anna Lea Eggert auf Platz 15 in der weiblichen Hauptklasse.

Nicht ganz an ihre Bestzeit vom Ilmenaulauf in Bad Bevensen (1:37:07 Std.) konnte Kerstin Stumpf-Goldbach anknüpfen. Dennoch war sie mit ihrer Zeit von 1:38:17 Std. zufrieden. "Die Stimmung war super, das Wetter allerdings doch komisch", fasste sie den Lauf hinterher zusammen. Kerstin Stumpf-Goldbach wurde Siebte in der Altersklasse W 45.

Markus Lindner überzeugt beim Abendvolkslauf

Von Kathrin Bensemann

Uelzen / Lüneburg. Zu den ersten Starts des 32. Abendvolklaufes der Allgemeinen Zeitung (AZ) Uelzen schüttete es noch aus Kübeln (9. Juni 2017). Doch pünktlich zum Startschuss der Hauptläufe riss der Himmel auf. Das ließ auch die LSV-Athleten zu Hochtouren auflaufen, die in einer großen Gruppe dabei waren. Allen voran Markus Lindner, der über die 10-Kilometer-Distanz klar in 33:11 Minuten siegte. Dritter wurde Rainer Jahnke (36:35 Min.).

Auch Kathrin Bensemann lief auf´s Treppchen und wurde in 38:49 Minuten Zweite hinter Martina Boe-Lange (37:46 Min.) vom SV Rosche. Kerstin Stumpf-Goldbach (42:22 Min.) wurde Vierte, Folke Hieber (47:15 Min.) kam auf Rang elf. Die addierte Zeit des Lüneburger Frauen-Trios bedeutete Platz eins in der Mannschaftswertung über die 10 Kilometer. Der Lohn der Arbeit: Ein Riesen-Pokal.

Super Zeiten verbuchten auch die LSV-Aktiven über die 5-Kilometer-Strecke. Gleich fünf Läufer schafften es unter die ersten Acht ! Christoph Meyer lief starke 15:52 Minuten, wurde damit Zweiter hinter Sven Schenk (15:47 Min.). Im folgten Kersten Jäkel (3. | 16:08 Min.) und Dennis Lauterschlag (4. | 17:04 Min.). Bernd Burmeister wurde Sechster (17:23 Min.), Christof Bodenburg konnte sich über Platz acht (17:42 Min.) freuen und LSV-Trainingskamerad Bernhard Sawallisch (17:50 Min.) über Platz zehn. Meyer, Jäkel und Lauterschlag holten zudem den Teamsieg.

Bei den Frauen überzeugte Olga Köppen auf der Kurzdistanz, lief auf den zweiten Podestplatz in 18:45 Minuten hinter Lisa Feuerherdt (18:21 Min.). Gesamtachte wurde Anica Rust (21:37 Min.), Madeleine Ulbrich kam auf 22:19 Minuten, und bei Kathrin Schröder blieb die Zeit bei 22:32 Minuten stehen.

Siege in Hohnstorf

Von Kathrin Bensemann

Hohnstorf / Lüneburg. Beim Hohnstorfer Deichlauf (11. Juni 2017) sicherten sich Karolin Ahrens und Olga Köppen jeweils den Gesamtsieg. Karolin Ahrens hatte beim Halbmarathon klar die Nase vorn, lief nach 1:36:11 Std. vor Birgit Rusche vom VfL Jesteburg (1:52:37 Std.) ins Ziel.

Über die 10,6-km-Distanz war es dagegen enger: Carolin Schmidt von den Düvelsbrook Dynamics war Olga Köppen auf den Fersen. Am Ende siegte die LSVerin mit 16 Sekunden Vorsprung in 45:15 Minuten. Die Hitze am frühen Morgen war ordentlich und verlangte von den Läufern einiges ab, doch die Hohnstorfer Feuerwehr hatte vorgesorgt und Sprenger zur Erfrischung aufgestellt.

 

LSVer erobern Pfingstlauf

Von Kathrin Bensemann

Stapel. Die LSV-Läufer waren beim 19. Stapeler Pfingstlauf (5. Juni 2017) eine Bank für sich. Spätestens beim Aufruf zur Siegerehrung "hallte" es komplett durch die Gemeinde Amt Neuhaus, wer den Pfingstlauf über die 10,6 Kilometer gewann. Organisator Uwe Lauterschlag legte sich mächtig ins Zeug und gab per Mikrofon alles, als er Markus Lindner lauthals aufs Podest bat: Der LSVer siegte in 36:47 Minuten und damit zum sechsten Mal in Folge. Ihm folgte Klubkamerad Torsten Heitmann (38:12 Min.). Auch viele weitere Podestplätze gingen an die Lüneburger, die mit 17 Athleten angereist waren. Das freute vor allem LSV-Trainer und Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag, der zusammen mit seinem Vater Uwe mit Bravour das Lauf-Event auf die Beine stellte.

Bei den Frauen siegte über die 10,6 Kilometer Olga Köppen (44:11 Min.) vor Lara Predki (45:37 Min.) und Kerstin Stumpf-Goldbach (47:19 Min.). Das LSV-Lauf-Trio freute sich über den Erfolg und die glänzenden Zeiten.

Ein spannendes Rennen gab´s auf der 5,4-Kilometer-Strecke. Dort konnte sich überraschend Leo Bockelmann (18:29 Min.) noch knapp gegen Kersten Jäkel (18:32 Min.) durchsetzen. Dritter wurde Christoph Meyer (18:59 Min.). Platz vier ging an Rainer Jahnke (20:09 Min.) vor Christof Bodenburg (20:37 Min.), Bernhard Sawalisch (20:44 Min.) und Jörg Deumann (21:54 Min.). Nach langer Zeit wieder dabei war Felix Christensen, der nach 21:32 Minuten ins Ziel kam und Erster in der Jugend M wurde.

Kathrin Bensemann hatte bei den Frauen über die Kurzstrecke die Nase vorn, benötigte 21:53 Minuten und lief drei Sekunden am Streckenrekord vorbei. Dritte im Bunde wurde Madeleine Ulbrich (26:35 Min.) nach Carmen Wellenbrock (24:39 Min.) aus Zarrentin am Schaalsee. Den zweiten Platz in der Jugend W sicherte sich Anica Rust (25:30 Min.). Erstmals im LSV-Trikot lief Maude Heppner (28:33 Min.). Sie wurde Fünfte in der Jugend W.

Bei tollem Wetter genossen die Lüneburger nach dem Laufspektakel noch die nette Atmosphäre auf dem Sportplatz des VfL Stapel.