Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Neue Bestzeit über 800 Meter

Von Kathrin Bensemann

Hannover / Lüneburg. Herzlichen Glückwunsch Mattis Dietrich zur neuen Bestzeit über 800 Meter ! Beim Hallenmeeting in Hannover (6. Januar 2019) rannte er in einem starken Lauf in 2:09,55 Minuten erstmals unter 2:10 Minuten. Auch für Trainer Dennis Lauterschlag lief es besser als erwartet - nach 2:12,01 Minuten blieb für ihn die Uhr stehen. Hallenbestzeit in 2:17,62 Minuten und ein Start-Ziel-Sieg gelang LSVerin Lara Predki. Ein gelungener Einstieg in die Hallensaison.

Dominant bei Silvesterläufen

Von Kathrin Bensemann

Lüchow / Drochtersen. Die Laufabteilung der Lüneburger SV verabschiedete das alte Jahr 2018 mit einer ordentlichen Ausbeute bei den Silvesterläufen in Lüchow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) und Drochtersen (Landkreis Stade, etwa 45 km nordwestlich von Hamburg). In Lüchow ging es über die Fünf-Kilometer-Strecke der "IGAS Wendland". Lisa Feuerherdt setzte sich souverän bei den Frauen in 18:38 Minuten durch, Viktoria-Louise Tietz wurde Zwölfte (22:49 Min.). Youngster Mattis Dietrich gewann das Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Männern in 17:04 Minuten. Er hatte am Ende zehn Sekunden Vorsprung vor Carsten Thunecke (Sparkasse Uelzen / Lüchow | 17:14 Min.). Dritter wurde Christoph Meyer (17:22 Min.), Rainer Jahnke landete auf Platz vier (17:34 Min.), und Newcomer Frederic Busch lief auf den zehnten Rang in sehr guten 19:08 Minuten. "Mein Dank gilt Kersten Jäkel für die Betreuung unserer Athleten", freute sich Abteilungsleiter und Trainer Dennis Lauterschlag.

Und noch einen Gesamtsieg gab es zum Jahreswechsel in Drochtersen: Mit mehr als vier Minuten Vorsprung sicherte sich LSVerin Svea Timm beim Silvesterlauf des TV Germania Drochtersen v. 1897 e. V. mit dem ersten Platz über die Fünf-Kilometer-Distanz. Sie flitzte nach 18:53 Minuten über die Ziellinie. Auch neu bei der LSV ist Nils Meier. Der Neuling belegte über die zehn KIlometer sage und schreibe 38:38 Minuten und wurde damit Elfter. Herzlichen Glückwunsch !

Motiviert und fröhlich auf die Laufbahn

Von Jens Burmester

Lüneburg. Wir schreiben den Mittwoch, 7. November 2018, 18.50 Uhr, Treffpunkt: Kleiner Parkplatz am Vereinsheim. 20 Lauffreudige haben sich inzwischen eingefunden, sie fiebern sehnsüchtig nach Bewegung. Es werden drei Laufgruppen gebildet. Dunkelheit und die Sechs-Kilometer-Runde zum Auftakt stellen für sie kein Hindernis dar. Denn schließlich geht es nicht um Zeitvorgaben oder gar Zeitdruck. Entspannt, locker, gemütlich, freiwillig und nach eigenem Ermessen ist das Credo des Lauftreffs der Lüneburger SV.

So laufen die Teilnehmer zusammen mit den erfahrenen Trainern Bernd Burmeister und Rainer Jahnke vom Vereinsheim entlang des Weges neben dem Freibad Hagen Richtung Kaltenmoor. Die Graf-Schenk-von-Stauffenberg-Straße und die Wilhelm-Leuschner-Straße werden auf dem Gehweg genommen, bis zur Abbiegung in die Apfelallee. Dieser Weg führt nach gut 150 Metern mit einem kleinen Anstieg über die Brücke der Ostumgehung, vorbei an der Reithalle Alt-Hagen, durch das Gewerbegebiet "Bilmer Berg" und den Stadtteil Neu Hagen. Völlig relaxt, glücklich, zufrieden und voller Elan kehren die Aktiven der drei Laufgruppen gesund und motiviert zum Vereinsheim der Lüneburger SV an der Schützenstraße 31 wieder zurück. Dort empfängt Trainer und Laufabteilungsleiter Dennis Lauterschlag die Mixtruppe. Sogleich ist das nächste Ziel die mit Flutlicht ausgeleuchtete Laufbahn (Tartanbahn). Doch zuvor inszeniert Rainer Jahnke mit einigen Teilnehmern ein lockeres Aufwärmtraining, um die Muskulatur zu stärken. Alle sind voll bei der Sache, schließlich steht das gepflegte Miteinander am Laufen im Fokus.

Und gerade jetzt, an denen die Tage sowieso kürzer und kälter werden, wird der Mensch auch schnell mal bequemer und träge. "Dem möchten wir gemeinsam entgegenwirken", so Dennis Lauterschlag. Nach dem einstündigen, erfolgreichen Training fühlen sich alle Aktiven pudelwohl, keiner wirkt ausgepowert oder erschöpft, sondern sagte sich: Ich habe für meine Gesundheit einen wesentlichen Beitrag geleistet, um fit zu werden.

Wer gemeinsam laufen möchte und Spaß am Laufsport hat, ist bei der Lüneburger SV herzlich willkommen ! Wir freuen uns auf Euch !

Sechs-Kilometer-Runde zum Auftakt

Von Jens Burmester

Lüneburg. Der Laufsport erfreut sich immer größerer Beliebtheit, nicht zuletzt die Volksläufe in der hiesigen Region erfahren immensen Zulauf. Erwiesenermaßen senkt Laufen das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt bei kontrolliertem Ablauf.

Damit Anfänger und Neueinsteiger auch "Schritt halten" und den Spaß und die Freude nicht aus den Augen verlieren, nahm die Laufabteilung der Lüneburger SV Fahrt auf, genauer gesagt: Der Lauftreff für Jedermann / frau (7. November 2018). Immerhin fanden sich 20 Teilnehmer am Vereinsheim ein, dass freute den Laufabteilungsleiter Dennis Lauterschlag und seine erfahrenen Trainer Bernd Burmeister und Rainer Jahnke besonders. Das Interessante und Einmalige an diesem Lauftreff sind der Spaß und das Miteinander am Laufsport und nicht zu vergessen: Die Laufabteilung der Lüneburger SV ist derzeit der einzige Verein in der Hansestadt Lüneburg, der kostenlos diese Veranstaltung anbietet.

Lauffrühstück bei prima Laune

Von Jens Burmester

Lüneburg. Der Anfang ist getan. Seit Bestehen der Laufabteilung vor neun Jahren kam das erste Lauffrühstück sehr gut an. 21 Athleten der Sparte ließen es sich nicht nehmen, an diesem Event teilzunehmen (30. September 2018). Abteilungsleiter und Trainer Dennis Lauterschlag fand bei Petrus Gehör. Lady Sunshine gab sich die Ehre, der Himmel wolkenlos, und die Tartanbahn auf dem Vereinsgelände der Lüneburger SV wurde von 18 Aktiven "belagert". Sie drehten Runde um Runde ohne Stress und ohne Jagd nach Bestzeiten. Einfach locker vom Hocker, entspannt und purer Genuss. Alle waren fröhlich, mal abseits von Wettkämpfen ihre Sportart zu genießen.

Zuvor liefen die Athleten noch durch den Stadtteil Kaltenmoor, entlang des Stadtwaldes bis zum Vereinsheim. Ruhig und ohne Hetze. Nach gut eineinhalb Stunden Training ging es dann zum Duschen, danach nahmen 21 Läufer im Versammlungsraum des Vereinsheimes Platz und stärkten sich beim Lauffrühstück (Brötchen, Eier, Butter, Marmelade, Auflage, Käse, Gurken, Tomaten, verschiedene Obstsorten, Kaffee, Tee). Da sich alle bestens kennen, waren Laune und Klima untereinander top. "Fürs erstemal war es ein gelungenes Event", freute sich Dennis Lauterschlag, der im Anschluss an das Frühstück einen kleinen Ausblick in das Jahr 2019 warf sowie Wünsche, Aufgabenverteilung und Veränderungen in der Laufsparte diskutierte. Und alle beteiligten sich rege daran. Nach etwa dreieinhalb Stunden Gemeinsamkeit ging es nach Hause, um dort den Sonntag mit der Familie oder Freunden ausklingen zu lassen.