Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Erfolgreiches Wochenende - drinnen und draußen

Von Kathrin Bensemann

Hannover / Müden / Lüneburg. Während sich die einen durch Matsch und Schneeregen kämpften, waren die anderen auf dem trockenen Hallenboden gefragt. So liefen unsere Youngsters um gute Platzierungen bei den Hallen-Landesmeisterschaften der Jugend U 20 / U 16 in Hannover - mit Erfolg (26. / 27. Januar 2019). Mattis Dietrich wurde starker Dritter über 1.500 Meter in neuer Bestzeit von 4:21,25 Minuten, hauchdünn vor Jakob Wurmstädt (4:21,31 Min.) von der LG Lüneburg. Auch Svea Timm lief beherzt aufs Podest. In 10:35,74 Minuten über 3.000 Meter wurde sie nicht nur Dritte, sondern verbesserte ihre Bestzeit nochmals um zwei Sekunden. Über 1.500 Meter wurde Svea Timm Vierte (4:59,62 Min.).

So warm und trocken hatten sie es nicht: Einige LSVer gingen bei Nieselregen auf die glatte, rutschige Cross-Strecke bei den Bezirksmeisterschaften im Cross (26. / 27. Januar 2019) in Müden (Örtze). Hier liefen unsere Frauen vorne weg. Lisa Feuerherdt (Frauen) rannte über 3,3 Kilometer in 13:04 Minuten als Erste ins Ziel, ihr folgte Olga Köppen (W 40) in 13:26 Minuten - beide sicherten sich den Bezirksmeister-Titel in ihrer Altersgruppe. Aufs Treppchen kamen auch die Männer. Dennis Lauterschlag wurde Gesamtsechster (11:57 Minuten) und Zweiter in der M 30, sein Klubkamerad Christof Bodenburg (12:11 Min.) Gesamtsiebter und Vierter bei den Männern. Den Bezirksmeister-Titel holten sich auch Christoph Meyer (M 40) in 12:16 Minuten (Platz acht gesamt) und Bernd Burmeister (M 35) in 12:23 Minuten (Gesamtneunter). Kersten Jäkel (M 35) lief zum Vizetitel in 12:32 Minuten. Danach ging´s schnell ins Warme !

Landesmeistertitel und Bestzeit

Von Kathrin Bensemann

Hannover / Lüneburg. Drei Wettkämpfe an zwei Tagen - das ist schon ordentlich, doch am Ende hat sich der Kraftakt gelohnt: Bei den Landesmeisterschaften in der Halle (Frauen und Männer) in Hannover (19. / 20. Januar 2019) rannte Lara Predki zweimal aufs Podest. Über 3.000 Meter sicherte sich die LSV-Athletin den Meistertitel in 10:37,44 Minuten - das bedeutete Bestzeit. Dabei konnte Lara Predki ihre Konkurrenz auf den letzten 400 Metern abschütteln. Auch über 1.500 Meter zeigte sie ein konstantes Rennen, musste sich hier aber auf den letzten Metern in einem Kopf-an-Kopf-Rennen geschlagen geben, nachdem sie über lange Zeit das Tempo gemacht hatte. In 4:43,79 Minuten wurde sie Vize-Meisterin.

Und auch die 800 Meter nahm Lara Predki in Angriff. Hier startete sie im schnellsten Lauf und wurde in 2:16,96 Minuten Fünfte, lief aber schon nah an ihre Bestzeit aus der vergangenen Saison heran (2:16,12 Min.). Einen tollen Einstand nach längerer Verletzung hatte Viktoria-Louise Tietz. Die LSVerin lief im zweiten Lauf über 800 Meter ein beherztes Rennen und wurde am Ende in 2:25,22 Minuten Zehnte. Herzlichen Glückwunsch euch beiden !

Schon am kommenden Wochenende geht es mit den Wettkämpfen weiter: Landesmeisterschaften in der Halle für die Jugend (U 20 und U 16) stehen an, bei denen unsere Youngsters Mattis Dietrich und Svea Timm starten. Und auch bei den Bezirksmeisterschaften im Cross in Müden (Örtze) sind Athleten am Start. Viel Erfolg !

Neue Bestzeit über 800 Meter

Von Kathrin Bensemann

Hannover / Lüneburg. Herzlichen Glückwunsch Mattis Dietrich zur neuen Bestzeit über 800 Meter ! Beim Hallenmeeting in Hannover (6. Januar 2019) rannte er in einem starken Lauf in 2:09,55 Minuten erstmals unter 2:10 Minuten. Auch für Trainer Dennis Lauterschlag lief es besser als erwartet - nach 2:12,01 Minuten blieb für ihn die Uhr stehen. Hallenbestzeit in 2:17,62 Minuten und ein Start-Ziel-Sieg gelang LSVerin Lara Predki. Ein gelungener Einstieg in die Hallensaison.

Dominant bei Silvesterläufen

Von Kathrin Bensemann

Lüchow / Drochtersen. Die Laufabteilung der Lüneburger SV verabschiedete das alte Jahr 2018 mit einer ordentlichen Ausbeute bei den Silvesterläufen in Lüchow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) und Drochtersen (Landkreis Stade, etwa 45 km nordwestlich von Hamburg). In Lüchow ging es über die Fünf-Kilometer-Strecke der "IGAS Wendland". Lisa Feuerherdt setzte sich souverän bei den Frauen in 18:38 Minuten durch, Viktoria-Louise Tietz wurde Zwölfte (22:49 Min.). Youngster Mattis Dietrich gewann das Kopf-an-Kopf-Rennen bei den Männern in 17:04 Minuten. Er hatte am Ende zehn Sekunden Vorsprung vor Carsten Thunecke (Sparkasse Uelzen / Lüchow | 17:14 Min.). Dritter wurde Christoph Meyer (17:22 Min.), Rainer Jahnke landete auf Platz vier (17:34 Min.), und Newcomer Frederic Busch lief auf den zehnten Rang in sehr guten 19:08 Minuten. "Mein Dank gilt Kersten Jäkel für die Betreuung unserer Athleten", freute sich Abteilungsleiter und Trainer Dennis Lauterschlag.

Und noch einen Gesamtsieg gab es zum Jahreswechsel in Drochtersen: Mit mehr als vier Minuten Vorsprung sicherte sich LSVerin Svea Timm beim Silvesterlauf des TV Germania Drochtersen v. 1897 e. V. mit dem ersten Platz über die Fünf-Kilometer-Distanz. Sie flitzte nach 18:53 Minuten über die Ziellinie. Auch neu bei der LSV ist Nils Meier. Der Neuling belegte über die zehn KIlometer sage und schreibe 38:38 Minuten und wurde damit Elfter. Herzlichen Glückwunsch !

Motiviert und fröhlich auf die Laufbahn

Von Jens Burmester

Lüneburg. Wir schreiben den Mittwoch, 7. November 2018, 18.50 Uhr, Treffpunkt: Kleiner Parkplatz am Vereinsheim. 20 Lauffreudige haben sich inzwischen eingefunden, sie fiebern sehnsüchtig nach Bewegung. Es werden drei Laufgruppen gebildet. Dunkelheit und die Sechs-Kilometer-Runde zum Auftakt stellen für sie kein Hindernis dar. Denn schließlich geht es nicht um Zeitvorgaben oder gar Zeitdruck. Entspannt, locker, gemütlich, freiwillig und nach eigenem Ermessen ist das Credo des Lauftreffs der Lüneburger SV.

So laufen die Teilnehmer zusammen mit den erfahrenen Trainern Bernd Burmeister und Rainer Jahnke vom Vereinsheim entlang des Weges neben dem Freibad Hagen Richtung Kaltenmoor. Die Graf-Schenk-von-Stauffenberg-Straße und die Wilhelm-Leuschner-Straße werden auf dem Gehweg genommen, bis zur Abbiegung in die Apfelallee. Dieser Weg führt nach gut 150 Metern mit einem kleinen Anstieg über die Brücke der Ostumgehung, vorbei an der Reithalle Alt-Hagen, durch das Gewerbegebiet "Bilmer Berg" und den Stadtteil Neu Hagen. Völlig relaxt, glücklich, zufrieden und voller Elan kehren die Aktiven der drei Laufgruppen gesund und motiviert zum Vereinsheim der Lüneburger SV an der Schützenstraße 31 wieder zurück. Dort empfängt Trainer und Laufabteilungsleiter Dennis Lauterschlag die Mixtruppe. Sogleich ist das nächste Ziel die mit Flutlicht ausgeleuchtete Laufbahn (Tartanbahn). Doch zuvor inszeniert Rainer Jahnke mit einigen Teilnehmern ein lockeres Aufwärmtraining, um die Muskulatur zu stärken. Alle sind voll bei der Sache, schließlich steht das gepflegte Miteinander am Laufen im Fokus.

Und gerade jetzt, an denen die Tage sowieso kürzer und kälter werden, wird der Mensch auch schnell mal bequemer und träge. "Dem möchten wir gemeinsam entgegenwirken", so Dennis Lauterschlag. Nach dem einstündigen, erfolgreichen Training fühlen sich alle Aktiven pudelwohl, keiner wirkt ausgepowert oder erschöpft, sondern sagte sich: Ich habe für meine Gesundheit einen wesentlichen Beitrag geleistet, um fit zu werden.

Wer gemeinsam laufen möchte und Spaß am Laufsport hat, ist bei der Lüneburger SV herzlich willkommen ! Wir freuen uns auf Euch !