Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Lauffrühstück bei prima Laune

Von Jens Burmester

Lüneburg. Der Anfang ist getan. Seit Bestehen der Laufabteilung vor neun Jahren kam das erste Lauffrühstück sehr gut an. 21 Athleten der Sparte ließen es sich nicht nehmen, an diesem Event teilzunehmen (30. September 2018). Abteilungsleiter und Trainer Dennis Lauterschlag fand bei Petrus Gehör. Lady Sunshine gab sich die Ehre, der Himmel wolkenlos, und die Tartanbahn auf dem Vereinsgelände der Lüneburger SV wurde von 18 Aktiven "belagert". Sie drehten Runde um Runde ohne Stress und ohne Jagd nach Bestzeiten. Einfach locker vom Hocker, entspannt und purer Genuss. Alle waren fröhlich, mal abseits von Wettkämpfen ihre Sportart zu genießen.

Zuvor liefen die Athleten noch durch den Stadtteil Kaltenmoor, entlang des Stadtwaldes bis zum Vereinsheim. Ruhig und ohne Hetze. Nach gut eineinhalb Stunden Training ging es dann zum Duschen, danach nahmen 21 Läufer im Versammlungsraum des Vereinsheimes Platz und stärkten sich beim Lauffrühstück (Brötchen, Eier, Butter, Marmelade, Auflage, Käse, Gurken, Tomaten, verschiedene Obstsorten, Kaffee, Tee). Da sich alle bestens kennen, waren Laune und Klima untereinander top. "Fürs erstemal war es ein gelungenes Event", freute sich Dennis Lauterschlag, der im Anschluss an das Frühstück einen kleinen Ausblick in das Jahr 2019 warf sowie Wünsche, Aufgabenverteilung und Veränderungen in der Laufsparte diskutierte. Und alle beteiligten sich rege daran. Nach etwa dreieinhalb Stunden Gemeinsamkeit ging es nach Hause, um dort den Sonntag mit der Familie oder Freunden ausklingen zu lassen.

 (Quelle: Landeszeitung - Ausgabe vom 28. September 2018)

 (Quelle: Landeszeitung - Ausgabe vom 18. September 2018)

Vier Gesamtsiege beim Volkslauf

Von Kathrin Bensemann

Adendorf / Lüneburg. Ach, das war herrlich ! Der TSV Adendorf hatte für seinen Volkslauf bestes Laufwetter gebucht, und das beflügelte die LSV-Athleten zu guten Zeiten und Sprüngen aufs Treppchen (16. September 2018). Christof Bodenburg gewann in 17:19,0 Minuten den Fünf-Kilometer-Lauf, Marc Böttcher wurde in 21:57,0 Minuten Elfter. Nach einer langen Babypause wieder dabei war Julia Mildorfova, die in 25:16,0 Minuten auf den vierten Rang lief. Über die zehn Kilometer sicherte sich Trainer Dennis Lauterschlag in 37:16,0 Minuten den Sieg vor Frank Reimann (38:01,3 Min.) und Steffen Rode (39:13,6 Min.) vom Tri-Team Lüneburg. Anica Rust wurde Vierte bei den Frauen in 49:43,8 Minuten.

Einen Doppelsieg gab´s über 18,5-Kilometer. Kathrin Bensemann gewann in 1:20,57 Std. deutlich vor Svenja Grundmann vom SSV Schnakenbek (1:45,20 Std.). Leo Bockelmann setzte sich in 1:08,25 Std. gegen Dieter Zielinski vom LT Haspa Marathon Hamburg (1:10,24 Std.) durch.

Bereits am 9. September 2018 waren die LSVer beim Tiergarten-Lauf des MTV Treubund Lüneburg erfolgreich. Kathrin Bensemann siegte über 10,7 Kilometer in 44:37 Minuten, Mattis Dietrich über 6,3 Kilometer in 24:21 Minuten, Rainer Jahnke (39:02 Min.) und Dennis Lauterschlag (39:19 Min.) wurden Zweiter und Dritter hinter Dan Bürger (36:10 Min.). Super lief es am gleichen Tag auch für Lisa Feuerherdt, die beim Alsterlauf in Hamburg starke 38:11 Minuten für die vermessenen zehn Kilometer benötigte, Leo Bockelmann rannte in 33:28 Minuten um die Alster.

1 1 1 olga koeppen malaga laufen 2018

Grandios: WM-Bronze

für Olga Köppen


Von Dennis Lauterschlag und Kathrin Bensemann

Málaga / Lüneburg. Die Laufabteilung der Lüneburger SV kann stolz auf ihre Sportlerin des Jahres 2017 sein. Wir schreiben den 11. September 2018, 12.57 Uhr: Denn die derzeit beste Läuferin der Sparte holte im Finale bei der Senioren-Weltmeisterschaft im südspanischen Málaga Bronze in der W 35. In einer Wahnsinns-Zeit von 2:14,97 Minuten lief die 39-Jährige LSVerin hinter Fiona de Mauny aus England (2:10,24 Min.) und Paula Viviana Ramirez Paara aus Spanien (2:13,24 Min.) aufs Podest.

Senioren-WM in Spanien, also quasi um die Ecke ? "Da muss ich hin", war für LSV-Athletin Olga Köppen sofort klar. Gesagt, getan - prompt angemeldet und nun stand sie gestern Abend (10. September 2018) schon an der Startlinie beim 800-Meter-Rennen der W 35. Und das mit Erfolg ! Mit einem beherzten Lauf schaffte sie den Sprung ins Finale und lief in 2:18,42 Minuten im Vorlauf die zweitbeste Zeit. Der Verein und Lauf-Abteilungsleiter Dennis Lauterschlag gratulieren Olga Köppen ganz herzlich zu ihrem grandiosen Auftritt und freuen sich, eine solche Sportlerin in ihren Reihen zu haben.

Auch über die 1.500 Meter hatte Olga Köppen den Sprung ins Finale geschafft, mit neuer Bestzeit in 4:40,85 Minuten (16. September 2018). Die Zeit konnte sie im Finale in der zweitgrößten Stadt Andalusiens nicht noch einmal laufen, ist ja auch ein kräftezehrendes Pensum. In 4:48,26 Minuten rannte sie auf den 13. Platz. Komm´ gut heim, Olga ! Super gemacht !

Grenzenloser Jubel der sympathischen Olga Köppen aus der Laufabteilung der Lüneburger SV mit Deutschland-Fahne im spanischen Málaga kurz nach ihrem Gewinn der Bronzemedaille bei der Senioren-WM. Foto: privat