Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Erneuter Auswärtssieg

Von Mark Düffert

Süsel / Lüneburg. Mit einem, auch in der Höhe verdienten 28:2 (HZ: 14:0)-Auswärtssieg kehrten die Lüneburg Razorbacks von den Süsel New Vikings an der Ostsee zurück (28. Mai 2017). Bei sommerlichen Temperaturen fanden nur rund 100 Zuschauer zum Sportplatz des TSV Süsel.

Das Spiel startet für die Gäste von der Ilmenau gut, bereits der zweite Drive konnte mit einem Touchdown (TD) abgeschlossen werden. Die Defense der Razorbacks sorgte für diverse "3 and out" bei den Süsel New Vikings und brachte die Offense immer wieder in gute Feldpositionen. Lohn der Arbeit war die Steigerung noch in der ersten Halbzeit auf 14:0 für die Razorbacks.

Nach der Teepause schlichen sich des öfteren individuelle Fehler und mangelnde Konzentration in die Angriffsreihen der Lüneburg Razorbacks (LSV) ein. Die Defense konnte zwar die Gastgeber-Offense noch kurz vor der Razorbacks-Endzone stoppen, wurde der Lüneburger Running Back im nächsten Angriffsspielzug in der Endzone gestoppt und der Safty führte zu den einzigen beiden Punkten der Süsel New Vikings.

Die Lüneburg Razorbacks (LSV) ließen nicht locker, probierten weiterhin viel aus und wechselten regelmäßig die Akteure bei diesen schweißtreibenden Temperaturen. Der verdiente Lohn der Arbeit der vergangenen Wochen auf dem Trainingsfeld und in dem sonntäglichen Spiel waren dann noch zwei weitere Touchdowns und eine Safty.

Die Punkte für die Lüneburg Razorbacks wurden durch Nico Hartmann (18), Malte Wenzel (6), Ernst-Otto Rieck und Team (jeweils 2) erzielt.

Am kommenden Sonntag, 4. Juni, müssen die Spieler um Head-Coach Volker Kayser dann zu einem weiteren Auswärtsspiel bei den Hamburg Huskies II ran.

Der Motor stotterte noch ein wenig

Von Mark Düffert

Lüneburg. Nach etwa sechs Monaten Spielpause sind die Lüneburg Razorbacks der Lüneburger SV mit einer 16:36 (8:16)-Niederlage in die Landesliga-Saison 2017 gegen die Rendsburg Black Nights gestartet. Bei eher mäßigen Witterungsbedingungen fanden sich zahlreiche Zuschauer, davon viele Coaches und Spieler von Teams aus der gleichen Liga, die am 29. April 2017 noch spielfrei hatten, auf der LSV-Klubanlage, ein.

Insgesamt fanden die Knights besser ins Spiel und führten schnell mit 6:0. Daraufhin erwies sich das Spiel zu einem offenen Schlagabtausch. Während zunächst beide Verteidigungs-Reihen die gegnerische Offense stoppen konnte, gelang es im Zuge des ersten Quarters zunächst der Offense der Razorbacks zu einem Field Goal-Versuch zu kommen, der knapp am rechten Torpfosten durch Kicker Ernst Otto Rieckmann vorbeigeschossen wurde. Anschließend stoppte Defense der Razorbacks die Knights an der eigenen Endzone und zwang diese zu einem Punt (Befreiungsschlag), der in der Endzone der Gäste geblockt und gesichert werden konnte.

Doch statt der regulären sechs Punkte für die Razorbacks und damit der verdiente Ausgleich entschied die ansonsten gut agierende Schiedsrichter-Crew, dass ein Knights-Spieler den Ball in der eigenen Endzone gesichert habe und es somit nur zwei Punkte für die Razorbacks auf das Scoreboard gebracht wurden. Mit 2:6 ging es in das zweite Quarter. Zunächst erhöhten die Knights auf 2:13, ehe die Gastgeber durch einen weiten Pass, geworfen vom Quarterback Jan Hobst auf den Wide Receiver Alexander Schröder den ersten Touchdown der Saison 2017 erzielten und auf 8:13 verkürzten. In der Folge gelang den Rendsburg Black Nights mit einem erfolgreichen Field Goal der Ausbau der Führung auf 8:16, was gleichzeitig der Halbzeitstand war.

In der Halbzeitspause haben die Lüneburg Razorbacks insbesondere ihr Angriffs-Team taktisch umgestellt, was zu Beginn der zweiten Halbzeit spürbar und sichtbar wurde. Das Laufspiel entwickelte sich sehr positiv, die Verteidigung der Knights fand daraufhin zunächst keine Antwort. Daraus ergab sich, dass das Pass- und Laufspiel effektiv abwechselnd eingesetzt werden konnte. Durch die Erarbeitung einer guten Feldposition durch das Laufspiel und einem langen Pass von Quarterback Jan Hobst auf Wide Receiver Nico Hartmann, der an der gegnerischen zwei Yard-Line gesichert. Anschließend schaffte Jan Hobst mit einem kurzen Lauf der verdiente Touchdown, die folgenden 2-Point- Conversion, ebenfalls ein Lauf durch Jan Hobst, war gleichfalls erfolgreich, und die Razorbacks haben auf 16:16 verdient ausgeglichen. So ging es dann in das letzte und entscheidende Viertel. Dort zeigte sich dann leider die fehlende Spielpraxis der Razorbacks aufgrund der wenigen Spiele in der Saison 2016 und die Verbandsliga-Erfahrung der Knights, selbst wenn sie am Ende der Saison 2016 abgestiegen waren. So erzielten die Gäste in der Folge durch drei weitere Touchdowns noch 20 Punkte und gingen mit 16:36 nicht unverdient als Sieger vom Platz.

Die Lüneburg Razorbacks der LSV haben jetzt zwei Wochen Zeit zur Regenerierung. Die Saison ist glücklicherweise noch lang und zehn Spiele stehen noch bevor. Am Sonntag, 14. Mai, sind die Lüneburger zu Gast bei den Schwarzenbek Wolves. Kick off wird dort um 15.00 Uhr sein.

Das ausgefallene Spiel gegen die Süsel Vikings wird nicht nachgeholt und somit 20:0 für die Razorbacks gewertet, da die Vikings nicht die erforderlichen Atteste der verletzten oder erkrankten Spieler vorweisen konnten.

Verdienter Auswärtssieg

Von Mark Düffert

Schwarzenbek / Lüneburg. Mit einem 39:07 (HZ: 21:00)-Auswärtssieg bei den Schwarzenbek Wolves kehrten die Lüneburg Razorbacks der Lüneburger SV aus dem nördlichsten deutschen Bundesland wieder an die Ilmenau zurück. (14. Mai 2017). Bei sommerlichen Temperaturen und vor etwa 350 Zuschauern kamen die Gäste gut ins Spiel. Durch eine gelungene Kombination zwischen Pass- und Laufspiel konnten bereits im zweiten Drive die ersten Punkte eingefahren werden. Auch die Defense fand prima ins Spiel und machte entsprechend gut Druck und sorgte dafür, dass sich die gegnerische Offense nicht entfalten konnte.

So schafften die Lüneburg Razorbacks (LSV) einen komfortablem 21:00 Vorsprung zur Halbzeit. Nach dem Pausentee kam die Verteidigung der Gastgeber etwas besser ins Spiel und konnte mit zwei Turn Overs trumpfen. Aus einem dieser Turn Over wurde auch der 21:07 Anschluss erzielt. Kurze Zeit später schlug die Razorbacks-Abwehr zurück, und die Lüneburger erhöhten auf 29:07. Mit diesem Vorsprung im Hinterkopf haben die Coaches viel durchgewechselt um möglichst vielen Spielern Spielpraxis zu garantieren. Am Ende des zwar harten aber jederzeit fairen Spiel stand ein verdienter Auswärtssieg (39:07) für die Lüneburg Razorbacks der LSV auf der Anzeigentafel.

Die Punkte für die Razorbacks erzielten: Nico Hartmann (12), Dominik Steidl (6), Fred Dittmer (6), Kevin Czichi (6), Ernst-Otto Riek (5) und Lennart von Sehte (4).

Am Sonntag, 28. Mai, geht es zum dritten Saisonspiel zu den Süsel New Vikings. Anpfiff ist um 15.00 Uhr.

Spielplan Landesliga Nord 2016

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Uhrzeit Ergebnis
Sonnabend, 23. April 2016 Buxtehude United Dragons Lüneburg Razorbacks (LSV) 15.00 Uhr  abgesagt
Sonntag, 22. Mai 2016 Zeven Northern United Lüneburg Razorbacks (LSV) 15.00 Uhr     28:9
Sonntag, 29. Mai 2016 Lüneburg Razorbacks (LSV) Flensburg North Eastern Emmets 15.00 Uhr       2:27
Sonnabend, 17. September 2016 Lüneburg Razorbacks (LSV) Zeven Northern United 15.00 Uhr     24:26
Sonnabend, 24. September 2016 Flensburg North Eastern Emmets Lüneburg Razorbacks (LSV) 15.00 Uhr     16:3

 (Die Heimspiele [halbfett] werden auf dem A-Platz [Schützenstr. 31] ausgetragen. Änderungen jederzeit vorbehalten.)

Wechsel in der Spartenführung

Der 38-jährige Felix Nitsche ist seit 7. Oktober 2015 neuer Abteilungsleiter American Football. Er löst Kaye Lomas ab.

Der Neue gehört seit November 2014 der Sparte an und ist mobil unter 0151/57466736 (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erreichbar.