Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Saisonvorbereitung in der heißen Phase

Von Mark Düffert

Lüneburg. Die Wetteraussichten waren wirklich nicht gut für das Wochenende. Jedenfalls dann nicht, wenn ein Trainingscamp vor der Tür stand. Die American Footballer der LSV kommen in die heiße Vorbereitungsphase.

"Leider macht uns der lange Winter einen dicken Strich durch die Rechnung", stellt Offensive Coordinator Mark Düffert etwas frustriert fest. "Eigentlich wollten wir schon längst draußen trainieren. Aber so wie die regionalen Fußballer mit Absagen ihrer Saisonspiele zu kämpfen haben, so musste leider das erste Training unter freiem Himmel immer wieder verschoben werden."

So wurde das Wochenende (16. bis 18. März) fast komplett dem Training gewidmet. Los ging es am 16. März, in den frühen Abendstunden des 18. März endete das Event. Es bleiben nur noch wenige Wochen bis zum Auftaktspiel am 28. April. Dann starten die Razorbacks mit einem Heimspiel gegen die Norderstedt Mustangs in die Saison. Und da wird es schon das Wiedersehen mit zwei "alten Bekannten" geben, die aus privaten / beruflichen Gründen die Razorbacks verließen und nun in Norderstedt um das Lederei kämpfen.

Einen Neuzugang im Bereich der Trainer konnten die Razorbacks verbuchen. Der gebürtige Franzose Jean Debril-Loiseau ist seit wenigen Wochen im Coaching Staff dabei. Gelernt hat er das Footballspielen in der französischen Hauptstadt Paris. Aus beruflichen Gründen kam er dann nach Bremerhaven, dort spielte er zwei Jahre für die Seahawks, bevor Debril-Loiseau in den Trainerkader ging. Das Berufliche zog ihn dann in die alte Salzstadt Lüneburg. Von dort war der Weg zu den Razorbacks nur einen Katzensprung.

Nach dem Trainingscamp gehen die Übungseinheiten Open Air weiter. Seit 20. März wird jeweils dienstags und donnerstags ab 19.30 Uhr auf dem LSV-Vereinsgelände trainiert.

Wer die Razorbacks unterstützen möchte, der meldet sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommt einfach beim Training vorbei.

(Quelle: Landeszeitung - Ausgabe vom 3. Februar 2018)

(Quelle: "Zwanzig18 - Eine Region stellt sich vor" - Magazin der LÜNEPOST vom 28. Februar 2018)

Off Season-Beginn bei den Razorbacks

Von Mark Düffert

Lüneburg. Die Saiosn 2017 ist nun vorbei, und auch die Lüneburg Razorbacks der Lüneburger SV verabschieden sich in die Off Season.

In einer Teamsitzung am 3. Oktober 2017 gab HeadCoach Volker Kayser bekannt, dass er 2018 erst einmal nicht mehr als Coach für die Razorbacks zur Verfügung steht. Er wird aus privaten und beruflichen Gründen einen Schnitt ziehen müssen.

Volker Kayser hat zusammen mit Ulrich Gasch 2013 die Abteilung gegründet. "Ohne Volker gäbe es derzeit keinen Football in Lüneburg", so Gasch und ergänzt: "Wir haben ihm sehr viel zu verdanken, jeder Spieler, Trainer und jedes Staff Mitglied kann sich von seiner akribischen, kontinuierlichen Arbeit eine dicke Scheibe abschneiden."

Das Training der Razorbacks werden Assistent Coach Johannes Feddern und Mark Düffert übernehmen. Unterstützung erhalten sie von Jan Hobst. Der Quarterback der Razorbacks hat seine aktive Laufbahn mit dem letzten Saisonspiel beendet und wir sich nun in der Coaching Crew insbesondere um die QBs kümmern.

Mit einer Bilanz von acht Siegen bei vier Niederlagen ist das Saisonziel "Aufstieg" natürlich klar verfehlt, wenngleich insbesondere die erste Saisonhälfte doch sehr viel Positives hervorgebracht hat.

"Wir gratulieren den Teams aus Rendsburg und Schwarzenbek zum Aufstieg in die fünfte Liga und wünschen beiden Mannschaften viel Erfolg in der kommenden Saison", so Offense Assistent Mark Düffert. "Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir nicht wenigstens Platz zwei erreicht haben, aber wir können es jetzt nicht mehr ändern und greifen also 2018 wieder an. Die Saison war lang und hart, aber alles in allem war es sehr schön, endlich mal wieder eine Saison ganz durchzuspielen, ohne das gegnerische Mannschaften sich vorzeitig vom Spielbetrieb abgemeldet haben."

Das Training der Razorbacks beginnt wieder am 3. November.

  • Wer Interesse hat, ein Razorbacks zu werden, der kann sich gerne über E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Auf der Suche nach dem Neuen !

Lüneburg. Head Coach Volker Kayser verlässt aus privaten und beruflichen Gründen die Footballsparte der Lüneburger SV. Als Übergangslösung bis ein Nachfolger gefunden ist, übernimmt Quarterback Jan Hobst als Assistenz-Trainer die Übungseinheiten zusammen mit Johannes Feddern und Mark Düffert. Ulrich Gasch, Gründungsmitglied der Football-Abteilung: "Eine Rückkehr schließt Volker Kayser ausdrücklich nicht aus, er braucht aber Zeit zum Durchatmen. Wir werden keine übereilte Entscheidung treffen, sondern die Möglichkeiten sehr genau abwägen. Ein schlechter Head Coach ist im Football schlimmer als keinen Head Coach zu haben." (jb)