Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

"Heiße Woche" für die Wildschweine

Von Mark Düffert

Lüneburg. Den Footballern der Lüneburger SV - die Lüneburg Razorbacks - steht eine "heiße Woche" bevor. Am Sonntag, 23. Juni, geht es nach Hamburg zu den Ravens, und sechs Tage später haben die Wildschweine die zweite Garnitur der Hamburg Blue Devils zu Gast.

Das Augenmerk der Trainer-Crew rund um Johannes Feddern liegt natürlich auf das Spiel gegen die Ravens. "Vom Papier her sind wir der Favorit, nach aktuellem Stand spielt Sonntag der Tabellenführer beim Tabellenletzten. Wir werden aber mit Sicherheit die Ravens nicht unterschätzen. Deren Qualität haben wir in der 2018-Saison und im Hinspiel kennenlernen dürfen", macht Defense Coordiantor Johannes Feddern deutlich.

Bei hochsommerlichen Trainingsbedingungen in den vergangenen Tagen wurde sich auf die Partie am kommenden Sonntag eingestellt. "Wir sind bedingt durch das Hurricane Festival in Scheeßel personell arg gebeutelt, aber für uns kann nur ein Sieg zählen, denn wir wollen weiterhin unangefochten an der Tabellenspitze bleiben", so Mark Düffert.

Wer die Razorbacks nach Hamburg-Harburg begleiten möchte, der findet sich am 23. Juni, ab 15.00 Uhr im Sportpark Vahrenwinkelweg ein.

Den Gästen die Leviten gelesen

Lüneburg Razorbacks: Tabellenführer in der Verbandsliga Nord

Von Jens Burmester

Lüneburg. Wenigstens trocken, dafür pustete der Wind aber mächtig über den A-Platz der Lüneburger SV: Dort trafen die Lüneburg Razorbacks in ihrem zweiten Heimspiel der Saison auf die Hannover Stampeders, die mit einem Sieg und einer Niederlage starteten (8. Juni 2019). Doch die "Wildschweine" von der Ilmenau (Lüneburg Razorbacks der LSV) zeigten den Akteuren aus der niedersächsischen Landeshauptstadt, wer der "Platzhirsch" ist. Die zahlreich frenetisch anfeuernden Zuschauer sahen ein druckvolles, konzentriertes und solides Laufspiel der Gastgeber. Die Defensive dominierte den Gegner in allen Belangen und die Offensive konnte in der ersten Halbzeit glänzen, wenn auch der böige Wind ein gutes Passspiel erschwerte.
Trotz einiger individueller Fehler bei den Razorbacks haben sie nichts anbrennen lassen und ließen die Hannoveraner keinen Raum zur Entfaltung. Endstand: 20:0.

Während die Mannschaften auf dem Spielfeld sich ins Zeug legten, hatten die freiwilligen Helfer abseits des Areals für reichlich Abwechslung gesorgt. LSV-Vize und "ehrenamtlicher Vereinswirt" Wolfgang ("Wolle") Niewerth ließ den Grill im wahrsten Sinne des Wortes "glühen", die Besucher stärkten sich mit Thüringer, Krakauer und anderen deftigen Spezialitäten, wer lieber auf Süßes stand, der fand am leckeren Kuchenbuffet reichlich Auswahl, Getränke inklusive.

Nach diesem fulminaten und klaren Sieg genießen die Footballer der Lüneburger SV erst einmal das Pfingstfest im Kreise der Familie. In drei Wochen, am Sonnabend, 29. Juni, heißt es: Aller guten Dinge sind Drei: Dann nämlich steigt das dritte Heimspiel gegen die Hamburg Blue Devils II (KickOff: 15.00 Uhr).

Die Punkte für die Razorbacks erzielten Kevin Czichi (12), Nico Hartmann (6) und ein Saftey (2) durch die Razorbacks Defense.

Vor heimischem Publikum punkten

Von Mark Düffert

Lüneburg. Die Lüneburg Razorbacks der Lüneburger SV begrüßen am Sonnabend, 8. Juni, die Stampeders aus der niedersächsischen Landeshauptstadt. Die Gäste sind mit einer Niederlage und einem Sieg in die Saison gestartet. Die Razorbacks möchten nach dem letzten Heimsieg natürlich wieder vor heimischem Publikum punkten und sich mit drei Siegen und erst einer Niederlage in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. "Wir haben feststellen müssen, dass in diesem Jahr in dieser Liga jeder jeden schlagen kann. Aber wir wollen und müssen uns oben behaupten", gibt Mark Düffert, Offense Coordinator der Gastgeber, die Marschrichtung aus.

Der KickOff ist um 15.00 Uhr, der Eintritt auf dem Vereinsgelände der LSV frei. Für das leibliche Wohl wird wie immer durch die LSV und Razorbacks gesorgt.

Gelungene Heimspielpremiere

Von Mark Düffert

Lüneburg. Das erste Heimspiel der Saison stand am Sonntag (5. Mai 2019) für die Lüneburg Razorbacks, American Football-Team der Lüneburger SV, an. Die Ligafavoriten aus Hamburg-Harburg, die Hamburg Ravens, waren zu Gast. Beide Mannschaften kennen noch aus der Vorsaison. 2018 gab es jeweils einen Ravens- und einen Razorback-Sieg.

Vor zahlreichen Zuschauern, die trotz des Wetters, Food-Truck-Festival und verkaufsoffenen Sonntag in Lüneburg den Weg in die Schützenstraße fanden, sollte sich ein sehr spannendes Footballspiel entwickeln. Die Ravens legten gleich in ihrer ersten Angriffsserie gut los und erzielten zu Beginn der Partie sofort einen Touchdown mit anschließendem PAT. Im zweiten Viertel konnten die Razorbacks mit zwei aufeinanderfolgenden Touchdowns jeweils mit PAT in Führung gehen. Doch auch die Ravens hatten in der ersten Halbzeit eine Antwort und erzielten den Ausgleich zum 14:14-Halbzeitstand.

Nach der Pause drehte die Defense der Gastgeber wieder auf und ließ den Hamburgern wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Im Gegenzug gingen die Razorbacks mit einem guten Laufspiel erneut in Führung. Offense Coordinator Mark Düffert: "Im Gegensatz zum Spiel in der Vorwoche gegen Lübeck haben wir trotz Fehler das Spiel für uns gewinnen können. Leider passieren noch zu viele individuelle Patzer, wir hätten den Sack schon deutlich früher zu machen können." Defense Coordinator Johannes Feddern: "Dieses Spiel war eine grandiose Teamleistung. Offense, Defense und Special-Teams haben ihren erforderlichen Teil zum Sieg beigetragen.

Die Punkte für die Lüneburg Razorbacks erzielten Nico Hartmann (12), Kevin Czichi (6) und Nils Schreiner (3):

Das nächste Heimspiel: Sonnabend, 8. Juni, 15.00 Uhr, gegen die Hannover Stampeders

Saison abgehakt - Training läuft weiter

Von Mark Düffert

Lüneburg. Die Ligakonkurrenten der Lüneburg Razorbacks der Lüneburger SV hatten am Sonnabend, 8. September, ihren Punktspieltag. Die Hamburg Ravens hatten zu Hause die Norderstedt Mustangs zu Gast. Durch einen 44:13-Sieg der Ravens sicherten sich diese den zweiten Platz in der Staffel und fahren in den PlayOffs nach Hildesheim.

Im Parallel-Spiel in Schwarzenbeck gewannen die Gäste aus Rendsburg mit 23:14 und gehen als ungeschlagener Tabellenführer in die PlayOffs gegen Oldenburg.

Für die Lüneburg Razorbacks endet die erste Saison als Aufsteiger mit Platz drei (fünf Siege und drei Niederlagen).

Die Lüneburg Razorbacks gratulieren den Teams der Hamburg Ravens und Rendsburg Black Knights zum Erreichen der PlayOff-Plätze.

Für die Lüneburger Footballer heißt es weiterhin: Das Training findet zunächst jeden Dienstags und Donnerstags ab 19.30 Uhr statt.

Für alle die, die jetzt neu dazukommen möchten, können sich gerne über die E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! kurz voranmelden und dann zum Trainingstag auf dem Vereinsgelände der Lüneburger SV, Schützenstr. 31, 21337 Lüneburg (Nähe Freibad Hagen) aufmachen.