Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Viel Beifall für den Zwergentanz

Tanzgruppe "Randevu" beim Stadtteilfest Kaltenmoor

 

jb Lüneburg. Es ist schon Tradition, dass die Tanzgruppe "Randevu" mitmischt und ein gern gesehener Gast ist. Beim Stadtteilfest Kaltenmoor (9. Juni 2012) unter dem Motto "Stadtteil mit Zukunft" wurde nicht wie gewohnt der St. Stephanus-Platz genutzt, diesmal stand das Einkaufszentrum im Mittelpunkt des Events.

Und mittendrin auf der kleinen Show-Bühne die Tanzmäuse. Sie begeisterte das internationale Publikum mit einem niedlichen Zwergentanz und dem arabischen Mitmach-Tanz "Aram-Zam-Zam". Sieben LSV-Nachwuchstänzerinnen zeigten unter reichlich Applaus ihr Könnnen und bedankten sich zum Schluss ihres Auftritts mit einem schwungvollen Hipp-Hopp.

 

Weihnachten hat eine magische Kraft

Sportler verschiedener Herkunft und Religionen erzählen über ihre Sitten und Gebräuche zum Fest

So titelte die Landeszeitung in Lüneburg in ihrer Weihnachts-Ausgabe 2011. Dazu wurden auch die Trainerinnen unserer Tanzgruppe "Randevu", Tamara Zlobina und Tochter Anastasija Pissetski, befragt.

Tamara Zlobina (r.) und Anastasija Pissetski aus Kasachstan, Trainerinnen der Tanzgruppe "Randevu" bei der Lüneburger SV: "Wir feiern in Russland erst am 7. Januar Weihnachten nach dem julianischen Kalender, aber nicht wie in Deutschland an drei Tagen, sondern nur an einem Tag. Es wird im engsten Familienkreis und mit Freunden und Bekannten gefeiert. In den orthodoxen Kirchen finden Gottesdienste im Stehen statt - und das fast drei Stunden lang. Das ist für uns sehr anstrengend. Es gibt auch keinen Weihnachtsmann, bei uns heißt er ´Väterchen Frost´ und erscheint zu Silvester. Wir verteilen zu Weihnachten auch keine Geschenke, dies geschieht erst am 31. Dezember, also am Silvestertag. Traditionell essen wir Teigtaschen mit Hackfleisch, dazu servieren wir Fischsalat (in Deutschland: Heringssalat), ´Oliviersalat´ (Kartoffelsalat mit Eiern, Erbsen, Wurst, Zwiebeln, Salz, Majonäse und Pfeffer). Das diesjährige Weihnachtsfest feiern wir hier in Deutschland nach deutschem Brauch." Foto: be

(Quelle: Landeszeitung - Ausgabe Weihnachten 2011)


 

Schwungvolle Tänze beim "Gym-and-Dance-Day 2011"

jb Reppenstedt. Schwungvoll ging die LSV-Tanzgruppe "Randevu" mit dem Kreativtanz und einem Militäriums-Tanz auf´s Parkett der Gellersenhalle Reppenstedt. Die zahlreichen Besucher beim "Gym-and-Dance-Day 2011" (16. Oktober 2011) honorierten die Vorstellung der LSVerinnen mit reichlich Applaus. Sieben bezaubernde junge Damen im schwarzen Kleid ließen sich gerne feiern.

Vier Stunden lang zeigten verschiedene Gruppen ihr Können, souverän moderiert von Margot Kley, Kreisvorsitzende des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB), deren Dank nicht nur den Tanzgruppen galt, sondern auch der Hauptorganisatorin und Beauftragten für dieses Event beim NTB, Turnkreis Lüneburg, Roswitha Zinke.

 

"Randevu"-Minis mit viel Grazie

Vom Blumen- zum Kreativtanz beim 11. Stadtteilfest in Kaltenmoor

jb Lüneburg. Sie sind erst fünf oder sechs Jahre, doch in ihnen schlummert Talent von ungeahnter Reichweite. Zum Auftakt servierten die Minis der Tanzgruppe "Randevu" der Lüneburger SV einen bunten Blumentanz. Mit Grazie und Eleganz zeigten drei niedlich kostümierte kleine Mädchen dem begeisterten Publikum tänzerisches Können. Aber dabei sollte es nicht bleiben. Mit einem Sommer- und Kreativtanz stimmten dann die "älteren" Mädchen auf der Bühne beim 11. Stadtteilfest in Kaltenmoor (25. Juni 2011) die Besucher auf die zweite Jahreszeit ein. Bei angenehmen Temperaturen drückten sie beim Tanz auch nicht auf´s Tempo.

Wie unsere Ringer ist auch "Randevu" fester Bestandtteil beim traditionellen Stadtteilfest.

 

Kostümparade bei Väterchen Frost

Wintermärchen von "Randevu" und Landsmannschaft der Deutschen aus Russland wurde wahr

jb Lüneburg. Der Frost hatte Lüneburg fest im Griff. Drinnen in der warmen Sporthalle Kaltenmoor vor rund 500 Zuschauern wurde ein Wintermärchen für Kinder mit Kindern, präsentiert von der Tanzgruppe "Randevu" der Lüneburger SV in Zusammenarbeit mit der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland, Ortsgruppe Lüneburg, wahr.

Die "Randevu"-Trainerinnen Tamara Zlobina und ihre Tochter Anastasija Zlobin sowie die Vorsitzende der Landsmannschaft Gertrud Sorich hatten am vierten Advent (19. Dezember 2010) eine Kostümparade auf die Beine gestellt, die sich sehen lassen konnte. Das "Wintermärchen" wurde von Tamara Zlobina geschrieben, die auch den Wassergeist spielte. Etwa 250 Kinder stimmten in der besinnlichen Adventszeit mit gekonnten Tanzeinlagen, Gesang und Spiel ein. Ob nun der "Bärchentanz" der Ballettschule Lauenburg (Elbe) unter der Leitung von Irina Lutz, der Besenflug, Weihnachtsmützen- und Zwergentanz sowie den Hexentango von "Randevu", der Beifall ebbte nicht ab, im Gegenteil: Zugaben für die zauberhaften Vorführungen.

Selbst die Hexe, dargestellt von Lejla Pak oder der Wassergeist (Tamara Zlobina) sorgten beim Wintermärchen für Aufmerksamkeit. Mit Jingle Bells eröffnete "Randevu" den musikalischen Weihnachtszauber. Und als absolutes Highlight: Der Auftritt von Väterchen Frost (Andreas Adam), eine osteuropäische Bezeichnung für den Weihnachtsmann. Da hielt es die Kleinen, aber auch Großen nicht mehr auf den Sitzen. Er war umlagert, gab´s doch kleine Präsente vom Mann mit dem weißen Bart und purpurrotem Mantel.

Die "Weihnachtsmützen" von "Randevu" freuen sich auf ihren Auftritt. Foto: jb

Rappelvoll ist die Sporthalle Kaltenmoor beim Wintermärchen. Foto: jb