Blickpunkt Fußball

Aktuelle Ergebnisse, Tabellen und Vorschauen (Herren- und Jugendbereich)

...mehr

Sport-News

Aktuelle Sportnachrichten

www.sport.de

Daten und Zahlen (Abteilung Cheerleading)

  • Gründungsdatum: 1. Juni 2013
  • Abteilungsleiterin: Franziska Stemmer (Mobil: 0157/33278818)
  • Mitgliederzahl: 17 (Stand: 25. Januar 2017)

Abteilungsleiterin

und Team-Captain

Unsere Trainingszeiten

montags von 18.30 - 20.00 Uhr

freitags von 20.00 - 22.00 Uhr

Trainingszentrum: Sporthalle Johanneum (Theodor-Heuß-Str. 1)

 

Trainingseinheiten

 

Eine Sportart aus Turnen, Tanz und Akrobatik

Die Lüneburger SV geht neue Wege. Nach Aerobic & Tanzen, American Football, Fußball, Ringen, Schwimmen, Laufen, Senioren-Gymnastik, Senioren-Freizeit und Tischtennis, gesellt sich eine neue Abteilung hinzu: Cheerleading. Das hat es in der 100-jährigen Vereinsgeschichte noch nicht gegeben. Denn als moderner Verein öffnet man sich schließlich nach allen Seiten und lässt nichts unversucht. Und so startete die Abteilung Cheerleading am 1. Juni 2013 mit ihren ersten Übungseinheiten, also zwei Monate später nachdem American Football ins Leben gerufen wurde.

englisch "cheer" (= Beifall) - "to lead" (= führen), also das Publikum zum Beifall führen (sinngemäß)

Es ist eine Sportart, die aus den Elementen Tanz, Turnen und Akrobatik sowie Anfeuerungsrufen besteht. Noch ist alles im Aufbau, die Sparte, derzeit fünf gemeldete Aktive und weitere noch folgende Newcomer, wächst langsam an, es wird nichts über´s Knie gebrochen.

Das Publikum zu animieren und die eigene Sportmannschaft anzufeuern ist somit die primäre Aufgabe der Cheerleader. Basketball und American Football sind typische Sportarten, bei denen Cheerleader auftreten. Bis dahin wird eifrig geübt, denn der Startschuß für den Punktspielbetrieb der American Footballer beginnt aller Voraussicht nach im April 2014. Und dann verwandelt sich das LSV-Sportgelände an der Schützenstraße in eine "Beifall- und Anfeuerungshochburg".

Seinen Ursprung hat Cheerleading in den USA und reicht bis zum 2. November 1898 zurück. An diesem Tag fand das American Football-Endspiel zwischen der University of Minnesota und der Northwestern University statt.

Beachtlich auch die Zahl der deutschen Cheerleader-Teams: etwa 400 (viele von ihnen nehmen an Europa- und Weltmeisterschaften teil)

Der Cheerleading-Sport wird in Deutschland über die Cheerleadervereinigung Deutschland (CvD) innerhalb des American Football Verbandes Deutschland (AFVD) organisiert.